Lokales Bandgeschehen im Oktober

MITTWOCH, 3. OKTOBER 2018

#Cultfactory Luise, #Konzert, #Lux, #Musik, #MUZ Club, #Tommy Wurm, #Z-Bau

Ich bin sehr gespannt, ob ich im Dezember immer noch von kurzen Hosen, kurzen aber immer noch heißen Nächten und Summervibes schreiben werde. Es ist eigentlich noch zu warm für die Indoor Konzertsaison, aber es hilft ja nix. Wir müssen unser Programm durchbringen, denn wenn’s so weitergeht, startet die Open Air Saison 2019 schon im Februar.

Am 06.10. hämmert im MUZclub ein Metal-Vierfachhammer, denn die zweite Fairymetal Night kommt mit gleich vier Acts ums Eck: Die Gastgeberband XIPHEA feiert den Release ihres neuen Albums, aus Regensburg kommt HYDRA und CONSPIRIA reisen aus Friedberg an, komplettiert durch die Dresdner Band MORLAS MEMORIA.

ENDLICH SCHLECHTE MUSIK lautet das überragende Motto am 12. Oktober im Z-Bau. Die Bandinfo zum Abend habe ich aus dem Z-Bau Programm kopiert, da man es kaum besser formulieren könnte „Das Nürnberger Triangelquartett zeichnet sich in erster Linie durch eine auffällig unattraktive Besetzung und miserable Bandbeschreibungen aus. Musikalisch spielt die Truppe eine Mischung aus deutschsprachigem Punkrock und Rosettencore, da ja heutzutage jeder irgendwas mit Core macht.“ Hingehen!

Am 20. Oktober spielen die wunderbaren VLADIWOODSTOCK im MUZclub und feiern dort mit ihrer wilden Mischung aus Rock, Polka und Walzer den Release ihres neuen Albums. Als zweite Band stehen auch Nürnbergs beste Beatband Deutschlands THE MERGERS auf der Bühne. Das wird richtig gut.

Auch am 20. Oktober feiert die Nürnberger Deathcore-Combo NOT EVEN BLACKLIGHT in der Cultfactory Luise ihren EP-Release. Mit am Start sind die Proberaum-Buddys AS PLANETS COLLIDE, die Lokalmatadoren BRAVE AFTER ALL und das Deathcorebrett I WATCHED MYELFT SLEEP aus Chemnitz.

Nochmals der 20. Oktober, diesmal im Jugendhaus Quibble: Angesichts der politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen in Chemnitz und anderswo wollen diese Bands ein Zeichen gegen Rechtsextremismus setzen: PBT, SHARK TANK, HIGH HEDGEPIG, KLEINSTADTECHO, MIKE’S GRANDPA, KNOCKOUT CONCEPT und RUMBLE IN THE JUNGLE. Der Eintrittspreis beträgt 5 Euro und wird an den gemeinnützigen Verein B.U.D. e.V. gespendet, der sich für die Beratung, Unterstützung und Dokumentation von Opfern rechtsextremer Gewalt einsetzt. Gute Sache!

Am 26. Oktober stehen die Zeichen auf Rap im LUX. Das KOLLEKTIV108 lädt unter dem Motto „Abkacken, feiern, Mucke machen“ ein und wollen dabei NBG wieder großmachen. Die Bühne und das Mic teilen werden sich die SWEATERBOYS, CHAIA T und 108, die Urgründer des gleichnamigen Kollektivs.

Verzerrte Gitarrenriffs, bebende Bässe und Drums mit ordentlich Wumms versprechen BRICKWATER für ihr neues Album. So ein Release will ordentlich gefeiert werden, und da es sich #zusammen besser feiert, haben sich die Jungs noch JAMES CHOICE & THE BAD DECISIONS und AVERAGE PIZZA eigeladen. Das Ganze passiert am 2. November im Roten Salon des Z-Baus.




Twitter Facebook Google

#Cultfactory Luise, #Konzert, #Lux, #Musik, #MUZ Club, #Tommy Wurm, #Z-Bau

Vielleicht auch interessant...

20181201_salzundpfeffer
20181216_Berg_Personal