40 Jahre Desi - ein Festival

7. JUNI 2018 - 10. JUNI 2018, DESI

#Desi, #Diskussionsrunde, #Familie, #Festival, #Freizeit, #Konzert, #Kultur, #Sommerfest, #Subkultur

Vier Dekaden alternative Kultur, selbstverwaltete Kultur, kultureller Freiraum ... unzählbare Events, Partys, Aktionen und Mitmachaktionen für Jung und Alt, mitten im Herzen der Stadt: Die Desi war schon immer etwas ganz besonderes, ein wundervoller, ganz einzigartiger Ort. Nun wird vier Tage lang mit einem vielschichtigen und bunten Programm gefeiert – Ganz die Desi eben. curt gratuliert dem Stadtteilzentrum!

Seit ihrer Gründung 1978 ist „die Desi“ ein selbstverwaltetes Zentrum.  Vier Hauptamtliche und zahlreiche ehrenamtliche Kräfte organisieren den Verein, der an der Brückenstraße 23 zuhause ist und sich im Wesentlichen für Programm-, Flüchtlings- und Jugendkulturarbeit einsetzt. Planungen und große Entscheidungen werden per Mehrheitsbeschluss auf der monatlichen Vollversammlung aller Gruppen entschieden. Das Geld für die Vereinsarbeit kommt aus den Mitgliedsbeiträgen, Einnahmen aus Veranstaltungen, Projektgeldern und Spenden. Die Kneipe, die aus vereinsrechtlichen Gründen ausgelagert als GbR arbeit, zahlt einen festen Beitrag. Überschüssige Gewinne fließen wieder in die Aufrechterhaltung und Verbesserung der Kneipe und des ganzen Hauses. Wie bei vielen anderen Einrichtungen dieser Art, ist auch für die Desi die finanzielle Unterstützung der Stadt Stadt Nürnberg (Amt für Kultur und Freizeit) eine wichtige Säule. Dauerhafte Garantien oder Absicherung gibt es jedoch keine, je nach politischer Wetterlage und aktueller Haushaltslage gibt es mal mehr oder weniger. Im Zuge der sich zuspitzenden Kürzungen der Stadt in allen (sub)kulturellen Bereichen muss auch die Desi ums Überleben kämpfen. Umso beachtlicher, dass der Verein und seine vielen ehrenamtlichen Helfer den Ritt auf der finanziellen Rasierklinge 40 Jahre lang durchgehalten und mit ihrem Einsatz ein riesigen Beitrag zur (Sub-) Kultur in der Stadt geleistet haben!

Zum Auftakt am DONNERSTAG (7. Juni, ab 20h) diskutiert Wally Geyermann mit Lilly Urbat (Künstlerin), Cris Koch (Künstler/ Aktivist im Borgo Ensemble), Harmut Konopka (Mach mal langsam), Evi Herzing (Bloggerin, Künstlerin, Hauptamtlich vom Musikverein), Ines Klaue (Desi Vorstand) Sarah Lohr (Arsch & Friedrich Kneipenkollektiv) u.a. über die Bedeutung der Bewerbung als „Kulturhauptstadt Europas“ für die lokale Subkulturlandschaft, über selbstverwaltete Subkultur und kulturellen Freiraum. Danach gibt´s Bar-DJing mit Andi Ravenwood mit Post Punk, New Wave und Punkrock.

Am FREITAG machen das Fight Back Festival und die KNRD Fest Crew gemeinsame Sache und haben ein dickes Line-up zusammengestellt. Mit Waving the Guns, Slowcoaches, FJØRT, Avenal, Skin of Tears.

Wie es zu der langen Geschichte des selbstverwalteten Hauses passt, feiert die Desi am SAMSTAG auch ein Familienfest mit einem vielschichtigen und bunten Programm aus Kinderanimation mit Murmelbahn, Lebendkicker und weiteren Überraschungen, Info- und Essensständen, Livemusik und DJs im Biergarten, in der DesiArena, im Innenhof und im Saal. Als musikalische Gratulanten mit dabei: Tolouse Low Trax (Kraut-Disko), Embryo (Jazzrock), Bambi Davidson (Balearic Kraut-Pop), Somewhere Underwater (Dreampop/ Shoegaze) Sad Demons (Wave/ Body-Pop), Maos Rache Soundsystem.

Nach drei heftigen Feiertagen heißt es am SONNTAG gemeinsam in der Desi abhängen und die letzten drei Tage gemütlich ausklingen lassen und Energie tanken für die nächsten vierzig Jahre. Das Ganze bei Musik von Trouble in Paradies und Smooth Sunday. curt gratuliert!

DESI 40 JAHRE FESTIVAL.
7. bis 10. Juni.
Brückenstr. 23, Nürnberg.
Tickets für Fr, 8.6.: VVK 14,- / AK 17,-.

www.desi-nbg.de
 




Twitter Facebook Google

#Desi, #Diskussionsrunde, #Familie, #Festival, #Freizeit, #Konzert, #Kultur, #Sommerfest, #Subkultur

Vielleicht auch interessant...

THEODOR-HEUSS-BRüCKE. ... BRÜ ZUM DRITTEN? Nein. Ein drittes Jahr in Folge ohne unser geliebtes Brückenfestival hätten wir schlichtweg einfach nicht verkraftet. Aber wir haben gute, wenn nicht sogar die allerbesten Neuigkeiten: Am 12. und 13. August kehrt einer der wichtigsten Grundpfeiler der Nürnberger Open-Air-Kultur wieder zurück unter die Theodor-Heuss-Brücke. Uns geht das Herz auf und wir zählen die Nächte, bis Bird Berlins Ruf erneut durch den gesamten Wiesengrund zu hören sein wird: BRÜ, BRÜ, verdammt nochmal, endlich wieder BRÜ!  >>
Z-BAU. Pop! Rot Weiss steht nicht für Popcorn mit Ketchup und Majo und beim Festival! Rot Weiss rollen auch keine Foodtrucks in den Z-Bau Biergarten. Es ist viel besser, viel populärer und viel gesünder: Unseren lokalen Newcomer:innen werden von der Musikförderinitiative Mittelfranken nicht nur eine, sondern gleich drei Bühnen auf dem gesamten Z-Bau Areal geboten! Auftrittsmöglichkeiten sind rar und deshalb so wertvoll. Für euch ist der Spaß aber umsonst!  >>
20220801_Staatstheater
20210304_Mam_Mam_Burger
20210318_machtdigital
20210201_Allianz_GR
20220801_Stadttheater Fürth
20220826_Consumenta
20220801_WLH
20220920:Tafelhalle_refestival
20220801_refestival
20220812_CodeCampN
20220601_Hofpfisterei
20220201_berg-it
20220825_nuejazz
20220928_Wallis_Bird
20220914_SuP
20220916_Gitarrennacht
20220801_Reservix