N2025 - Open Call: JETZT MITVOTEN!

17. APRIL 2018 - 13. JULI 2018

#CURT präsentiert, #Kulturhauptstadt, #N2025, #Stadt Nürnberg

NOCH BIS 13. JULI DIE BESTEN KREATIVPROJEKTE VOTEN: IHR ENTSCHEIDET MIT!
Das „Bewerbungsbüro Kulturhauptstadt Europas 2025“ der Stadt Nürnberg ruft Bürgerinnen und Bürger aus Nürnberg und der Metropolregion aktiv auf, sich in den Bewerbungsprozess einzubringen – sowohl als aktiver Ideengeber (Einreichungspahes bereits vorbei), als auch als Entscheider beim Online-Voting (noch bis 13. Juli 2018).
curt findet diese aktive und/oder passive Einbindung grossartig. Ebenso, dass curt nun offizieller Medienpartner von N2025 ist. Gute Wahl!

Wir alle wollen doch die Stadt ein bisschen verändern. Die Einen wollen bessere Radwege und Auto-freie Innenstädte, die Anderen Kinderspielplätze mit Wasserstraßen, mehr Übungsräume für Bands, mehr Grün in der City, kostenlosen öffentlichen Nahverkehr oder mehr Events auf dem Hauptmarkt. Es gibt aber auch kleine, feine Ideen, die unsere Stadt und Region verbessern können: Alle Arten von Kunst im öffentlichen Raum; mehr Nistplätze für Vögel; Bücher oder Filme mit neuen Perspektiven auf die Region; Erschließung urbaner Brachen; Umgestaltung vorhandener Flächen/Plätze/Gebäude; Mitmachangebote aller Art ...
Beim „Open Call“ des Bewerbungsbüro Kulturhauptstadt Europas 2025 der Stadt Nürnberg geht es darum, die Stadt und das Leben aktiv zu gestalten – und wir alle können mitmachen! Jeder also, der eine soziale, künstlerische oder ökologische Projektidee hat, konnte sich bewerben. Das ist ein Aufruf, auch von uns! Denn das ist Eure, unsere Chance, etwas zu verändern. Macht mit beim Open Call, bewerbt Euch mit Eurem Projekt und holt Euch bis zu 5.000,- Euro (aus dem Gesamttopf mit über 50.000 Euro) für die Realisation! Und nach der Bewerbungsphase? Alle mitmachen beim Voting!

Die Ideen müssen sich mit mind. einem dieser drei Themen befassen:
– Stadt und Veränderung: Was soll in der Stadt verändert werden?
– Europa: Welche Ideen gibt es zu Europa?
– Geschichte: Wie wirkt sich Geschichte auf das Leben in der Stadt aus?

Spannend ist – und das ist sicher auch ein Experiment, da nicht steuerbar – dass allein wir, die BürgerInnen, über die Online-Plattform voten und entscheiden. Wer dann die meisten Stimmen erhält, darf sich über eine Unterstützung von bis zu 5.000 Euro freuen. Die Umsetzung der Projekte soll übrigens bereits 2018 und 2019 erfolgen – es kann also schnell gehen mit der Stadt- und Lebensveränderung!

Der Erfolg dieser Aktion wird über eine Fortsetzung im nächsten Jahr entscheiden – und ebenso darüber, ob die diesjährigen Projekte des Open Calls weitergeführt bzw. -entwickelt werden. Es liegt also wirklich an uns allen, welche Ideen eingereicht und welche Projekte dann auch gevoted werden! Das Bewerbungsbüro Kulturhauptstadt Europas 2025 der Stadt Nürnberg nennt das einen „hoch-partizipativen Ansatz, bei dem sich die Bürgerinnen und Bürger aus Nürnberg und der Metropolregion aktiv in den Bewerbungsprozess einbringen können und selbst entscheiden, welche Ideen sie realisiert sehen möchten. Das Büro setzt damit konsequent auf Transparenz und Co-Creation.“

Das Ganze ist ein weiterer Schritt, eine weiteres Puzzlestück auf dem langen Weg zur Kulturhauptstadt Europas. Und gleichzeitig ein starkes Signal zur Einbindung der BürgerInnen - so muss das sein!

OPEN CALL - Stadt- & Lebensveränderung durch die BürgerInnen.
Einreichungsphase: 17. April bis 10. Juni 2018.
Voting: 17. Juni bis 23. Juli 2018
Realisierungsphase: 2018 und 2019.
Bei Fragen: Sprechzeiten: Mo-Fr 10-12 und 15-16 Uhr. Oder E-Mail an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst
Alle Bewerbungsinfos: opencall.n2025.de

---
BEWERBUNGSBÜRO KULTURHAUPTSTADT EUROPAS 2025
wurde von der Stadt Nürnberg installiert, um unsere Stadt auf den richtigen Weg zu bringen. Dabei steht eine Stärkung der lokalen Akteure sowie der Kultur- und Kreativwirtschaft ebenso im Vordergrund, wie eine bessere Vernetzung der Stadt auf lokaler bis internationaler Ebene. Damit einher geht die Internationalisierung der Stadt, inklusive Imagewandel – denn hier sollen Transformationsprozesse angestoßen werden, bei denen alle Bürger*Innen teilhaben und profitieren können.
Bewerbungsbüro-Leiter Hans-Joachim Wagner, u.a. Musikprofessor der Uni Köln, und sein junges Team starten nun mit dem „OPEN CALL“ eine transparente Aktion zur aktiven und passiven Bürgerbeteiligung, denn „Die Kulturhauptstadt-Bewerbung kann nur funktionieren, wenn sie in die gesamte Breite der Stadtgesellschaft getragen wird.“




Twitter Facebook Google

#CURT präsentiert, #Kulturhauptstadt, #N2025, #Stadt Nürnberg

Vielleicht auch interessant...

20180808_Glueckwunsch
Bahnsommer_1
20180721_Berg_Personal