NEWSTICKER

Grosskind für Kunstknipser

DONNERSTAG, 12. OKTOBER 2017

#Fotoausstellung, #Fotografie, #Grosskind, #Vernissage

Am 13. Oktober eröffnet die neue Fotokunst-Galerie grosskind. Wolfgang Gillitzer und Sabine Weiß, beide selbst Fotografen und Beobachter der internationalen Fotokunstszene, wollen darin der noch kleinen und an regionalen Ausstellungsmöglichkeiten armen Gruppe der FotokünstlerInnen in ihrem Grafikstudio 30m² Raum für Ausstellungen geben.

Geplant sind derzeit zwei bis drei Ausstellungen pro Jahr, begleitend dazu Lesungen, Vorträge und Diskussionen. Die Ehre des ersten Künstlers gebührt dem Fotokünstler Philippe Gerlach. Der in Frankreich geborene Sohn deutscher Eltern, Jahrgang 1982, arbeitete beriets in London, Paris, New York, aktuell in Linz und Berlin. Als eine Art Tagebuch fotografiert er überwiegend im privaten Umfeld. Dabei zählt weniger eine ausgewogene Bildkomposition im Vordergrund, denn der Moment, den er als Fotograf durch Interagieren auch steuert und hervorruft. Die Vernissage zur Austellung „Reality Winner“ ist am 13. Oktober von 18 bis 22 Uhr. Zur Ausstellung erscheint auch eine 52-seitige Broschüre in Kooperation mit dem Institut für moderne Kunst Nürnberg mit einem Text des Nürnberger Autors Joshua Groß („Faunenschnitt“).
Die Ausstellung dauert vom 16. Oktober bis 20. Dezember. Geöffnet: Mo-Mi 16-19 Uhr. Einfach mal reinlinsen. Wir tun es auch!

 

VERNISSAGE: PHILIPPE GERLACH
Freitag, 13.10.2017 // 18:00-22:00h

GROßKIND
Krelingstraße 53
90408 Nürnberg
www.grosskind.de




Twitter Facebook Google

#Fotoausstellung, #Fotografie, #Grosskind, #Vernissage

Vielleicht auch interessant...

KüNSTLERHAUS IM KUKUQ. So langsam wird das mit dem Spaziergang: Nicht nur das Konfuzius-Institut (bzw. der Kunstraum desselben in der Pirckheimerstraße) stellt momentan Gewinner*innen eines Fotowettbewerbs aus, sondern ab sofort auch das Künstlerhaus. Hinzu kommt das Bernsteinzimmer mit seinem Bernstein-Kabinett (bis 06. Dezember mit den Wunderkammern von Susanne Stiegeler). Googles Vorschlag für unseren Nürnberger Kunstspaziergang siehe unten, dabei sind allerdings die neuen Litfaßsäulen nicht mit eingerechnet, die den ein oder anderen zusätzlichen Schlenker bedeuten würden. Ärzte empfehlen aber eh 10.000 Schritte am Tag, wenn man dabei auch noch Kunst bestaunen kann, trainiert man Herz und, äh, Hirn.   >>
20201001_Literaturpreis
20201001_Oiko
20201112_Filmhaus_Kino3
20201001_Stadtbib_650
20201001_KUF_Programm
20201101_Kulmbacher_Rippchen
20201001_Tiergarten_Käfer
20200920
20201001_MfK_neuland
20201118_HWK