FAU Studiportrait #23: Sprachstammtische ...

FREITAG, 31. MäRZ 2017

#Bildung, #FAU, #Studium

Ein Aufenthalt Im Ausland gehört sicherlich zu den schönsten Erinnerungen, die man aus seinem Studium mit ins Leben nimmt. doch egal, ob man ein Semester oder ein ganzes Studium in einem anderen Land verbringt: der Aufenthalt wird erst durch die Menschen vor ort zu einer einmaligen Erfahrung. an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) kümmern sich seit Anfang 2015 engagierte Studierende darum, dass ausländische Studierende sich in Franken so wohl wie möglich fühlen.

ZWISCHEN SPRACHSTAMMTiSCHEN, AUSFLÜGEN UND PUB-CRAWLS

Gegründet wurden die FAU Volunteers for Internationals (FVI) von Studierenden, die von ihren Auslandsaufenthalten zurückgekommen waren. So auch André Greppert, der im Rahmen seines Sport- und Mathematikstudiums auf Gymnasiallehramt ein halbes Jahr im griechischen Thessaloniki verbrachte und dort eine griechische Studentin kennenlernte, die zuvor an der FAU war. „Wir kamen ins Gespräch und sie erwähnte, dass sie sich an der FAU gerne ein paar Angebote mehr gewünscht hätte“, erzählt André. „Daraufhin habe ich mich mit ein paar anderen Studierenden, die damals im Ausland unterwegs waren, zusammengeschlossen.“ Kurz darauf war die FVI gegründet. Mittlerweile sind sie auf über 40 Mitglieder angewachsen, von denen sich viele sehr aktiv beteiligen. In unterschiedlichen AKs organisieren sie Sprachstammtische, bei denen spielerisch in kleinen oder größeren Runden Sprachen geübt und verbessert werden können, Ausflüge in Städte wie Mannheim, Prag oder Heidelberg und natürlich auch zahlreiche Partys und Kneipenabende. „Unsere Begrüßungs- und Abschiedspartys am Anfang und Ende des Semesters sind mittlerweile fest etabliert und eine super Gelegenheit, um neue Menschen aus der ganzen Welt kennenzulernen“, so André. Am 27. April 2017 ist es wieder soweit und die nächste Begrüßung wird zelebriert. Die Veranstaltungen werden eigenverantwortlich von den Studierenden der FVI organisiert und durchgeführt. Unterstützt werden sie in allen Fragen durch das Referat für internationale Angelegenheiten der FAU. Dies hilft besonders bei der Finanzierung der Ausflüge, die besonders beliebt sind, wie André sagt: „Die Trips in andere Städte sind immer ein Highlight für alle Beteiligten. Wir haben immer eine Menge Programmpunkte im Angebot, da unsere ausländischen Freunde vor Ort so viel wie möglich sehen und erleben wollen.“ Die Ausflüge und auch die weiteren Angebote kommen super an. „Wir bekommen durchweg positives Feedback von den Studierenden. Und einige sind sogar so begeistert, dass sie mittlerweile selbst bei der Organisation mithelfen. Das ist eigentlich das schönste Lob.“

Alle Informationen und Termine sowie den Kontakt zum Mitmachen gibt es auf der Facebook-Seite der FVI: www.facebook.com/FVIerl


 




Twitter Facebook Google

#Bildung, #FAU, #Studium

Vielleicht auch interessant...

NüRNBERG & FüRTH. Nun, wo wir alle wieder durften, waren wir auf Konzerten, Festivals, Lesungen, Poetry Slams. Bei der Blauen Nacht, Bardentreffen, Klassik im Park ... Ganz anders, weil geführte Gruppen, funktionieren die wunderbaren Stadt(ver)führungen: Hier geht´s um Bildung, ums kuratierte Flanieren, ums Entdecken, Staunen und natürlich auch ums Spaßhaben.
1 Wochenende, 1.144 Führungen, 539 Führungsthemen,1 Ticket, 1 Wahnsinn. curt hat selbst eine Verwandlungsführung!  >>
20210304_Mam_Mam_Burger
20221201_Waldorf
20210318_machtdigital
20210201_Allianz_GR
20221201_MfK_Avatar
20221015_Feuchtwangen
20221201_Kulmbacher_Moenchshof
20220601_Hofpfisterei
20220201_berg-it
20221201_WLH
20220812_CodeCampN
20221122_KUF_Literaturpreis
20221101_curt_Terminkalender