18.02.18

Vom Bösen und vom Lebendigen

Viele Jazzfreunde kennen die in Warschau geborenen Jazz-Legende Leopold Tyrmand vor allem durch seine Aufbauarbeit in der polnischen Nachkriegs-Jazzszene und als Initiator und Schirmherr des ersten polnischen Jazzfestivals 1954 in Krakau. Mit seinen Büchern hatte der Playboy der Warschauer Künstlerszene in der Heimat allerdings kein so großes Glück. >>
Die regimekritischen Werke des Schriftstellers Leopold Tyrmand wurden in Polen verboten, sind jedoch in Übersetzungen in der Bundesrepublik Deutschland und in Großbritannien erschienen. In einer Sonntagsmatinee im Krakauer Haus lesen Antje Cornelissen und Andrzej Baczewski aus den verbotenen Werken „Der Böse“ („Zły“, 1955), „Ein Hotel in Darlowo. Roman“ („Siedem dalekich rejsów“, 1962) und „Dziennik 1954“. Musikalisch begleitet von Paweł Czubatka.

Termin: So, 18.02., 11:30 Uhr, Eintritt 5 Euro.
Frei für Mitglieder der Deutsch Polnische Gesellschaft DPG.

LEOPOLD TYRMAND: VOM BöSEN UND VOM LEBENDIGEN
Sonntag, 18.02.2018 // 11:30h

KRAKAUER HAUS
Hintere Insel Schütt 34
90403 Nürnberg
Tel.: 0911 2427740
krakauer-haus.de


17.02.18

Phused! feat. Eddy Ramich

Als treibende Kraft hinter „Kontrapunkt“, einer der ältesten Clubnächte in Zagreb, brachte Eddy die ersten AcidJazz-, Brokenbeat- und DeepHouse-Künstler nach Kroatien (darunter Größen wie Theo Parrish, Carl Craig, Gilles Peterson, Henrik Schwarz usw.), präsentierte lange Jahre auf Radio 101 seine erquickende Mischung aus House, Broken Beats und obskurem Jazz, zog mit seinen Remixen für Künstler wie Sun Ra, Ennio Morricone, und Archie Shepp schon in den späten 90er die Aufmerksamkeit auf sich und veröffentlichte zwischen 2005 und 2010 drei Alben auf dem Münchner Label Compost. >>
Ein kleines Wunder, dass der mittlerweile in Berlin ansässige DJ und Produzent in unseren Breitengraden noch ein Geheimtipp ist!

PHUSED! FT. EDDY RAMICH
Samstag, 17.02.2018 // 21:00h

BLOK
Klarissenplatz
90402 Nürnberg
blok.im
Facebook


16.02.18

4. Saatgutfestival

Bereits zum vierten Mal findet am Samstag, 17.02, das Nürnberger Saatgutfestival im Künstlerhaus des KuKuQu statt. Es darf wieder mit großen Andrang gerechnet werden, schließlich sind Urban Gardening und grüne Daumen schwer angesagt. Dabei hat die Veranstaltung durchaus einen ernsten Hintergrund: >>
Es geht um den Erhalt der Artenvielfalt. Global agierende Agrarkonzerne, die den Saatgut-Markt bestimmen, Saatgut patentieren, gentechnisch bearbeiten, den Anbau anderer Sorten verbieten lassen und mit Hybridsamen Landwirte in ein Abhängigkeitsverhältnis bringen, sind sicher keine positive Entwicklung. Rund dreißig Aussteller stellen sich vor, informieren und geben Tipps. Zusätzlich gibt es über den Tag verteilt informative Vorträge und eine Saatgutbörse, auf der Hobbygärtner mitgebrachte selbstgezogene Samen tauschen können.

Termin: Samstag, 17.02., 10-17:30 Uhr, Eintritt frei.
www.bluepingu.de/blog/516-4-nuernberger-saatgutfestival-2018

SAATGUTFESTIVAL
Samstag, 17.02.2018 // 11:00-17:00h

KüNSTLERHAUS IM KUKUQ
Königstraße 93
90402 Nürnberg
Tel.: 0911 23114000
kunstkulturquartier.de
musikverein-concerts.de


15.02.18

7 Jahre Mitte Soundbar

Die elektronische Bastion am Hallplatz bittet vom 15. bis 17. Februar zur dreitägigen Geburtstagszelebration. Los geht‘s am Donnerstag mit dem Besuch des Schweden Mikael Nordgren aka Tiger Stripes, der mit seinen deepen Techno-Tracks auf Labels wie Drumcode und Desolat veröffentlicht. >>
Den Freitag gestalten traditionell die Residents und Freunde des Clubs, dazu werden sich Die DJs Bernhard Groeger, Julian Haffner, Lutz & Maui, Moritz & Basti sowie Lara an den Reglern einfinden. Großes Finale dann am Samstag mit dem britischen House- und Techno-Duo Audiojack (Gruuv, 2020vision), das sich nicht zuletzt über seine „Sunday Social“-Partys auf Ibiza in den globalen DJ-Orbit geschossen hat.

curt gratuliert!

SEVEN MITTE YEARS PT.1
Donnerstag, 15.02.2018 // 23:00-05:00h

MITTE SOUNDBAR
Hallplatz 27
90402 Nürnberg
mitte.soundbar@gmx.de
office@mitte-soundbar.com
mitte-soundbar.com


15.02.18

Boybands for ever

So ganz konnten wir uns in der Redaktion nicht einigen: ist das jetzt geil oder einfach nur schlimm, diese Musical-Show am Donnerstag, 15. Februar in der Meistersingerhalle, mit Hits der denkwürdigen Boybands von Backstreet Boys über Take That bis Boyzone und N‘Sync!? Am Ende scheiden sich da wohl auch einfach die Geschlechtergeister. >>
Oder wie die Pressemitteilung meint: Die Neugierigen werden verstehen, die Töchter die Jugend ihrer Mütter nachempfinden und die Fans dürfen endlich mal wieder Fan sein.

Moderiert wird die von Thomas Hermanns (Quatsch Comedy Club) initiierte Show übrigens von Oli Pocher. Noch mehr Grund – ob nun für oder dagegen ...

BOYBANDS FOREVER
Donnerstag, 15.02.2018 // 20:00h

MEISTERSINGERHALLE


14.02.18

Liest für Bier: Dr. Florian Janik

In einem Lesen für Bier-Promispecial steigt am Donnerstag, 15. Februar, Erlangens Oberbürgermeister Dr. Florian Janik in den Ring mit Gastgeber Lucas Fassnacht. Seine Arbeit erfordert das Lesen anspruchsvollster Texte, aber ob das für diese Herausforderung ausreicht? Die Regeln sind wie immer: >>
Gelesen wird, was das Publikum an Texten mitbringt. Per Applaus entscheidet die Hörerschaft, ob der Text oder die Leseleistung mehr begeistern konnte und darüber, wer als Gewinner ein Bier trinken darf oder je nach Verlauf trinken muss. Könnte spannend werden.

Termin: Do, 15.02., 20 Uhr.
Tickets: VVK 6 Euro (nur E-Werk), AK 6,- o. Text, 4,- mit Text.

LESEN FüR BIER
Mittwoch, 14.02.2018 // 19:30h

PARKS
Berliner Platz 9
90419 Nürnberg
Tel.: 0911 80196371
parks-nuernberg.de
Facebook


14.02.18

Buddes Welt ist eine Bühne

Seit drei Jahren ist das musikalisch-literarische Dreigestrin Dr. Hermann Glaser, Michaela Domes und Budde Thiem durch fränkische Lande unterwegs und stellt in unterhaltsamer Weise neue Bücher vor. Schauspielerin Michaela Domes trägt die Texte in rhetorisch ausgefeilter Art vor, Dr. „Faust“ Glaser kommentiert mit immer wieder überraschenden Anekdoten und Bonmots und Budde Thiem gibt seinen musikalisch hintergründigen Senf dazu. >>
Meist handelt es sich dabei um Texte aus der Feder des unermüdlichen, fast 90-jährigen „Mastermind“ Glaser, aber an diesen Abend trägt Michaela Domes aus ihrem eigenen Buch über die hiesige Theaterszene, die sie seit fast 30 Jahren hautnah erlebt hat, vor. Ein bunter Abend mit Gesichtern, Gedichten und Geschichten.

Termin: Mi, 14.02., 20 Uhr, Ticket: VVK 11,30 Euro (8,- erm.), AK 13,- (9,- erm.).
Studenten: 2 Tickets zum Preis von 1.

BUDDES KAMMERGROOVE
Mittwoch, 14.02.2018 // 20:00h

GOSTNER HOFTHEATER
Austr. 70
90429 Nürnberg
Tel.: 0911 266383
www.gostner.de


13.02.18

Im 7. SternenHimmel

Für alle Verliebten und Sternengucker, die schon immer mal wissen wollten, wie der siebte Himmel aussieht, veranstaltet das Planetarium am Mittwoch, 14.02., eine Sternenschau mit viel Amore, romantischer Musik und Geschichten von der Liebe am Valentinstag. >>
Am Ende gibt es dann sogar noch einen Stern, der deinen Namen trägt. Angekündigt als Veranstaltung für Zwei, findet aber vielleicht auch der Singlesternenforscher die passende Schnuppe.

Termin: Mi, 14.02., 19 Uhr, Dauer ca. 60 Min, Eintritt 7,50 Euro.
Keine Ermäßigung.

IM SIEBTEN HIMMEL
Mittwoch, 14.02.2018 // 19:00h

PLANETARIUM
Am Plärrer 41
90429 Nürnberg
planetarium-nuernberg.de


13.02.18

Klezmer Festival Vorverkauf

Die Vorbereitung auf das 16. Internationale Klezmer Festival in Fürth vom 9. bis 18. März laufen auf Hochtouren. Das Konzert- und Rahmenprogramm mit Musik- und Tanzworkshops, Filmen und Führungen ist wieder hochkarätig und vielfältig, vom klassisch-traditionellen Klezmer bis zur aktuellen jüdischen Musikszene und Gegenwartskultur. Den Auftakt machen die legendäre Klezmer-Violinistin und Grande Dame der New Yorker Klezmerszene Alicia Svigals und ihr Klezmer Fiddle Express. >>
Ein klassisches Konzert mit dem Orchester Jakobsplatz München ersetzt die große Abschlussparty, die wiederum schon am 17. März mit Klezmafour und Ramzailech über die Bühne geht. Unser Tipp: Schon im Vorverkauf zuschlagen, denn wie schon so oft droht bereits vor Festivalbeginn bei vielen Veranstaltungen der große Ausverkauf. Die Tickets für die beiden Klezmer-Brunchs an den Sonntagen sind bereits vergriffen.

www.klezmer-festival.de


12.02.18

Mischbar wächst und sucht

Noch läuft der Umbau in der ehemaligen Glühalm für die neue Mischbar von Betty und Christoph Haberl, direkt neben der „alten“ Mischbar. Funzt alles wie geplant, gibt es um den 19. Februar herum an neuer Stelle die gesunden Salate, Suppen, Currys, Säfte, Smoothies und auch die schon aus dem Mondo Eatery By Mischbar (Königstr. 41, Nbg) bekannten super healthy Veggie-Bowls, ein leckeres Frühstücksangebot, feine Drinks und Craft Beer am Abend. >>
Der genaue Termin wird noch auf den relevanten Internetkanälen (curt.de, FB) bekanntgegeben. Die kleinere „alte“ Mischbar bleibt den süßen Schleckermäulchen erhalten. Mehr Fläche und mehr Sitzplätze bedeutet auch mehr Personal – das noch gesucht wird! Wer leidenschaftlich gern einen top Service bietet, wem das Wohl der Gäste am Wichtigsten ist, wer leckere und gesunde Speisen und Getränke liebt, wer Spaß am Arbeiten in einem festen Team hat, wer absolut loyal, zuverlässig, ehrlich und fleißig ist: Die/der ist richtig in der Mischbar und ein(e) richtige(r) Mischbarista! Bewerbung an bewerbung@mischbar.net.

MISCHBAR
Am Hauptmarkt 2
90403 Nürnberg

Mehr Infos zur Location »


11.02.18

Der Glöckner von Notre Dame in der VesperKirche

Fortbildung oder Besuch unter Kollegen? Quasimodo und seine geliebte Esmeralda kommen am Sonntag, 11. Februar, auf ein paar Glockenschläge in der Gustav-Adolf-Gedächtniskirche vorbei. Im Rahmen der “Vesperkirche” zeigen das Kino Casablanca, das Mobile Kino e.V. und die Kirchengemeinde Nürnberg-Lichtenhof den Stummfilm-Klassiker „Der Glöckner von Notre Dame“ aus dem Jahr 1923. >>
Die Musik wird live von Hildegard Pohl (Kirchenorgel) und Yogo Pausch (Percussion) eingespielt. Der Eintritt ist frei. Wer spenden kann, darf das gerne tun, um so die Vesperkirche zu unterstützen.

Termin: So, 11.02., 17 Uhr. Eintritt frei.

DER GLöCKNER VON NOTRE DAME
Sonntag, 11.02.2018 // 17:00h

GUSTAV-ADOLF-GEDäCHTNISKIRCHE
Allersberger Straße 116
90461 Nürnberg
Tel.: 0911 446006
www.gustavadolfgedaechtniskirche.de


11.02.18

Insectophobie – Das große Krabbeln im Parks

Spinnen, Taranteln, Scorpione, Heuschrecken, Tausendfüßler, Gottesanbeterinnen, Schaben, Schnecken. Schon beim Lesen dieser Aufzählung dürften die Reaktionen mit Faszination und wohligem Schaudern auf der einen und Ekel, Angst und Gruseln auf der anderen Seite höchst unterschiedlich ausfallen. Über 500 solcher Spinnen und Insekten sind jeweils am Sonntag am 11. und 18. Februar auf der Insectophobie, Deutschlands größter mobilen Spinnen- und Insektenausstellung, im Nürnberger Parks zu sehen. >>
Auf einer Fläche von mehreren hundert Quadratmetern verteilt krabbeln, springen, fleuchen, zirben, tarnen sich in zahlreichen Terrarien, die den normalen Lebensräumen und -gewohnheiten ihrer Bewohner entsprechend eingerichtet sind, die größte lebende Vogelspinne der Welt, Riesentausendfüßler, Stab- und Gespensterschrecken, Wandelnde Blätter, Halloweenkrabben oder Texasscorpione.

Manche der Krabbeltische verwandeln sich auch in wahre Grabbeltische, denn in der amtlich kulturell anerkannten und für pädagogisch wertvoll befundenen Ausstellung sorgen nicht nur die detailierten Schautafeln für Lerneffekte. Der Streichelzoo, bei dem man sich Vogelspinnen und Kollegen auch auf die Hand legen darf, soll gerade ängstlichen Patienten helfen, Phobien abzubauen.

Termine: So, 11.02. + So, 18.02., 10-18 Uhr, Eintritt 7 Euro (Erw.) / 5,- (Kinder, 3-16 J.).

INSECTOPHOBIE
Sonntag, 11.02.2018 // 10:00-18:00h

PARKS
Berliner Platz 9
90419 Nürnberg
Tel.: 0911 80196371
parks-nuernberg.de
Facebook


10.02.18

Samenmarkt

Klingt irgendwie lustig, geht aber nicht anders, schließlich geht es beim Samenmarkt am Samstag, 10.02., um alte und vergessene Nutzpflanzen und deren Samen. Bei einer kostenlosen Tasse Tee können mitgebrachte Samen getauscht oder günstig erworben werden oder in ausliegenden Fachbüchern geschmöckert werden. >>
Hybridsamen oder gentechnisch manipulierte Samen sind natürlich nicht erlaubt. Veranstalter des Samenmarktes ist der Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt VEN.

Mehr Informationen zur Arbeit des Vereins findet man im Internet unter www.nutzpflanzenvielfalt.de.
Termin: Sa, 10.02., 11-15 Uhr. Eintritt frei.

ALTE NUTZPFLANZEN - SAMENMARKT
Samstag, 10.02.2018 // 11:00-15:00h

KULTURLADEN ZELTNERSCHLOSS
Gleißhammerstraße 6
90480 Nürnberg
Tel.: 0911 472945
http://www.kuf-kultur.de/kulturlaeden/kulturladen-zeltnerschloss


10.02.18

Shiny Gnomes im MUZclub

Ihr Debütalbum liegt zwar schon einige Jahrzehnte zurück, dennoch kommt die einstige Nürnberger Vorzeige-Indie-Formation 2018 mit einem großartigen Album zurück. Wer das Album-Release-Konzert im Dezember verpasst hat, sollte sich am Samstag, 10. Februar, die Zeit nehmen. >>
Zusammen mit Haloroid bestreiten die Indie-Heroen ein Doppelkonzert im MUZ Club.

SHINY GNOMES, HALOROID
Samstag, 10.02.2018 // 20:00h

MUZ CLUB
Fürther Straße 63
90429 Nürnberg
Tel.: 0911 266622
info@musikzentrale.com
musikzentrale.com
Facebook


09.02.18

Barrierefreies Foyergespräch: Digitalisierung

Die Umgebung ist auf den ersten Blick vielleicht etwas untypisch, das Thema jedoch ist weitreichend und um so spannender. In der Reihe Foyergespräche diskutieren am Freitag, 9. Februar, Prof. Dr.-Ing. Felix Freiling (IT-Sicherheit, Technische Fakultät FAU Erlangen-Nürnberg) und Prof. Dr. Christian Schicha (Medienethik, Institut für Theater- und Medienwissenschaft FAU Erlangen-Nürnberg) mit Moderator Prof. Dr. Michael von Engelhardt (Vorsitzender des Förderverein Theater Erlangen) im Foyercafé des Theater Erlangen über das Thema „Digitalisierung – Chance oder Risiko?“. >>
Was gewinnt man? Was verliert man? Wer profitiert? Wer bleibt auf der Strecke? Was gegen Missbrauch tun? Wie damit umgehen und wie einen sensiblen, souveränen Umgang fördern?

Besonders bemerkenswert: Die gesamte Diskussion wird von einer Gebärdensprachdolmetscherin übersetzt.

Eintritt frei.

FOYERGESPRäCH: DIGITALISIERUNG - CHANCE ODER RISIKO?
Freitag, 09.02.2018 // 20:00h

MARKGRAFENTHEATER
Theaterplatz 2
91054 Erlangen
Tel.: 09131 862511
www.theater-erlangen.de


09.02.18

10 Jahre DelikatEssen

Vor knapp zehn Jahren eröffneten Romana und Manfred Gendsior ihren Feinkostladen delikatEssen am Nürnberger Weinmarkt. Seitdem hat sich das Geschäft mit dem grünen Punkt zur Top-Anlaufstelle für Genießer, Feinschmecker, ambitionierte Hobby- und Profiköche entwickelt. Zwischen unzähligen Gewürzen, Ölen, Essig, Wurstwaren, Saucen, Konfitüren, edlen Spirituosen, Kaffee, Tee, Schokoladen und mehr steht vom Avocado-Öl bis Zwiebelkonfitüre das komplette ABC ausgesuchter Köstlichkeiten. Auf Wunsch gibt es einen fachkundigen Vortrag und die passende Geschichte zu jedem der über 1.000 Produkte dazu. >>
Für ihr 10-jähriges Jubiläumsjahr haben sich Romana und Manfred ein abwechslungsreiches Programm von Februar bis November ausgedacht. Jeden Samstag, jeweils von 11 bis 16 Uhr, rückt ein anderes delikates Thema zum „Kennenlernen & Schmecken“ in den Mittelpunkt.

Los geht es am 17. Februar mit „Fisch in der Dose“, dem idealen Snack nach der Faschingszeit. Importeur und Experte Daniel Rietdorf erklärt, dass eine Fischkonserve durchaus von höchster Qualität sein kann, und mit den Fischspezialitäten von Jose Gourmet (sehr schön die von Künstlern gestalteten Verpackungen), von La Brújula aus dem äußersten Nordwesten Spaniens oder den kleinen Sardellen von Conservas Codesa an der kantabrischen Atlantikküste gibt es auch einiges zu probieren.

Eine Woche später, am 24. Februar, erfährt man, warum Pesto auch eine gute Alternative in der Fastenzeit ist.

Der März startet mit einer scharfen Kooperation: Am 3. März erfährt man im Laden bei „Würzige Vielfalt – Pfeffer“ wie und wo der Hase gern im Pfeffer liegt. Am Abend serviert die Zirbelstube dann das passende Pfeffer-Menü in ihrem Restaurant. Aber Achtung! Für das Menü ist eine Reservierung in der Zirbelstube notwendig, Tel. 0911-998820.

DELIKATESSEN
Weinmarkt 14
90403 Nürnberg

Mehr Infos zur Location »


09.02.18

The Mergers: Release-Show

Die Mergers, Nürnbergs lässige Beat-Kapelle, läutet am Freitag, 9. Februar im Zetralcafé (KuKuQu) das neue Jahr zusammen mit Cisco Pikes ein. Mit im Gepäck werden sie sicherlich die Songs ihres neuen Albums „Beat With A Capital B“ haben. Mehr Beat geht kaum. >>


THE MERGERS
Freitag, 09.02.2018 // 21:00h

KüNSTLERHAUS IM KUKUQ
Königstraße 93
90402 Nürnberg
Tel.: 0911 23114000
kunstkulturquartier.de
musikverein-concerts.de


08.02.18

Freeze@ease

„Frieren leicht gemacht“ heißt es am Donnerstag, 8. Februar im KulturGarten. Trotz frostiger Temperaturen steht wieder das winterliche Open-Air-Event ins (Künstler)Haus. Musikalisch begleitet von Chiptunes irq7 & Schwarzer Strahler sowie den DJ-Sounds von DJ Willi, knistert es auch am Winterlagerfeuer mit Spießen zum Selbergrillen. >>
Zu Wurst, Gemüse, Stockbrot und Marshmallows kredenzen die KulturGärtner für die innere Wärme Hot Caipi und Aperol.

Beginn ist um 17 Uhr, der Eintritt ist frei.

FREEZE@EASE - WINTERFEUER
Donnerstag, 08.02.2018 // 17:00-23:59h

KULTURWIRTSCHAFT IM KUKUQ
Königstr. 93
90402 Nürnberg
Tel.: 0911 4199701
www.k4-kulturgarten.de


08.02.18

In welcher Welt lebst denn du?

Sylvester Murau, ein ehemaliger Verhöroffizier der Stasi, verhalf in den 1950er Jahren zunächst anderen Menschen zur Flucht und setzte sich danach selbst in den Westen ab. Kurz darauf wird er in der Operation „Lump“ nach einem Zechgelage von seiner eigenen Tochter Brigitte überwältigt, gefesselt und wieder in die DDR zurück entführt, wo er vom Bezirksgericht Cottbus verurteilt und per Fallbeil hingerichtet wurde. >>
Offizielle Todesursache „Myokardinfarkt“. Eine wahre Geschichte, szenisch dargestellt und musikalisch untermalt von den kulturpreisgekrönten Bühnenpoeten Vincent E. Noel und Michael Lösel (Gitarre).

Termin: Do, 08.02., 19 Uhr, Ticket 6 Euro (1.50 erm.).
Infos auch unter www.poetischestheater.de.

IN WELCHER WELT LEBST DU EIGENTLICH?
Donnerstag, 08.02.2018 // 19:00h

MUSEUM INDUSTRIEKULTUR
Äußere Sulzbacher Straße 62
90491 Nürnberg
Tel.: 0911 2313875
www.museen.nuernberg.de/museum-industriekultur


08.02.18

Go Girls! Go! – Wieverfastelovend

Für alle Nicht-Kölner: „Wieverfastelovend“ ist keine neue fancy Indie-Band, sondern heißt übersetzt schlicht „Weiberfastnacht“. Heißt eben dann auch: heute haben die Ladies die sprichwörtlichen Hosen an und die Narrenkäppies auf – es ist der Tag der Frauen! Deswegen widmen sich die DJs im Club Stereo am Donnerstag, 8. Februar, ganz den wunderbaren Damen der Indie-Szene. >>
Ein Special mit viel Musik von BOY, Courtney Barnett, CSS, Florence + The Machine, Hinds, Kate Nash, Lykke Li, Regina Spektor, Schnipo Schranke u.v.m.

Noch ein Geschenk an die weibliche Holdigkeit: der Eintritt ist für lau.

GO GIRLS! GO! – WIEVERFASTELOVEND
Donnerstag, 08.02.2018 // 23:00-05:00h

CLUB STEREO
Klaragasse 8
90402 Nürnberg
Tel.: 0911 2110455
info@club-stereo.net
club-stereo.net
Facebook
NEWSTICKER

Lange Nacht und kurze Filme

MITTWOCH, 21. DEZEMBER 2016

#Casablanca, #Film, #Kino

Der Deutsche Kurzfilmpreis ist die wichtigste und höchstdotierte Auszeichnung, die seit 1956 für herausragende Kurzfilme in Deutschland verliehen wird. Seit 1998 werden die Nominierten und Preisträger jedes Jahr auf der Deutschen Kurzfilmnacht in ausgewählten Kinos gezeigt.
 

Exklusiv in Nürnberg zeigt das Casablanca das Beste aus dem Jahrgang 2016. Passenderweise zur Wintersonnenwende am 21. Dezember,  wenn die Nacht am längsten ist, werden ab 21 Uhr die kurzen Filme gezeigt. Wie immer moderiert von „B & B mit der Stirnlampe“. Kurze gibt‘s natürlich auch zu trinken.

DEUTSCHER KURZFILMPREIS UNTERWEGS
Mittwoch, 21.12.2016 // 21:00h

CASABLANCA
Brosamerstr. 12
90459 Nürnberg
Tel.: 0911 454824
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst
casablanca-nuernberg.de




Twitter Facebook Google

#Casablanca, #Film, #Kino

Vielleicht auch interessant...

 20180505_Blaue_Nacht_2018
 20180228_DDK