Gelesen: Zu Fuß durch München

Kennt ihr den Planetenweg? Oder den Haidhauser Friedhof an der alten Kirche?

Abseits bekannter Wege und Touri-Spots gibt es in der Stadt immer wieder was zu Entdecken –  mit dem 168-Seiter Zu Fuß durch München bietet der Autor und begeisterter Spaziergänger Marko Roeske sowohl für Neu-Münchner als auch Alteingesessene einen Einblick in seine Art der Bewunderung für die heimische Metropole. Bewusst zu Fuß – ganz im Sinne der sogenannten Promenadologie, der Spaziergangswissenschaft, bei der die Umweltwahrnehmung bewusster gemacht wird bzw. das Weiterführen des bloßen Sehens zum Erkennen führt. So bringt uns Marco Roeske mit kleineren und größeren Hintergrundgeschichten an Gebäude, Brunnen oder Details der Stadt, die sonst beim täglichen Arbeitsweg vielleicht noch gar nicht aufgefallen sind.

„Die Rundkurse sollen einen möglichst umfassenden Eindruck der Stadt vermitteln“, so Marko Roeske. Abgesehen von vier klassischen Routen durch die Innenstadt, führen die Spaziergänge auch an der Isar entlang nach Haidhausen, Bogenhausen, Ober- und Untergiesing, durch den Englischen Garten, in den Olympiapark oder zum Schloss Nymphenburg. Mit vielen Bebilderungen, Anfahrtshinweisen und einer Übersichtskarte. Die Rundgänge dauern zwischen 1,5 und 3,5 Stunden, sind aber auch miteinander kombinierbar.

Zu Fuß durch München ist Teil einer Reihe und beim unabhängen, Düsseldorfer Droste Verlag beheimatet.


Marko Roeske: Zu Fuß durch München – 12 Spaziergänge // 168 Seiten //  14,99 Euro // ISBN 978-3-7700-2211-3 // Erscheinungstermin: September 2020 // Droste Verlag > Homepage


About Melanie Castillo

view all posts

curt München Art Direktion, Redaktionsleitung & Master of Self-Exploitation.