27. Januar
curt präsentiert: Yungblud

„Ist das Mick Jagger in jung?“, fragt man sich vermutlich als Erstes, wenn Yungblud die Bühne stürmt und man erst einmal nicht viel bemerkt außer einer Zunge, die immer wieder in Richtung Publikum gestreckt wird. Doch nach ein paar Klängen ist klar: Nein. Dieser Herr klingt absolut nicht wie die Rolling Stones, auch wenn er sich einiges von deren legendärem Leadsänger abgeschaut hat. Tatsächlich nennt er selbst eher The Beatles, Green Day oder T. Rex als seine Vorbilder.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=rM1shsSRqB8

 

Dominic Harrison mag es, wie ein bunter Derwisch über die Bühne zu sausen. Dabei schneidet er Grimassen, kann kaum stillhalten. Er zieht eine Show ab, schafft es aber, dass diese nicht von seinen Songs ablenkt, sondern sie passend unterstreicht. Ob mit Gitarre in der Hand bei „I Love You, Will You Marry Me“, wo er auch mal ein wenig sanftere Töne anschlägt und das Publikum zum Mitsingen animiert, oder wenn es heißt „Die For The Hype“ und der erst 20-Jährige einem Flummi nicht unähnlich über die Bühne springt: Seine Performance passt!

Bei all der Show drumherum und all den verschiedenen Stilen und Einflüssen ist die Musik des Briten aber vor allem eins: ehrlich. Besonders fällt das bei „Psychotic Kids“ auf mit Zeilen wie „My mom thinks I’m on heroin and my dad just thinks I’m gone“. Spielt er diesen Song dann auch noch unplugged, ist Gänsehaut garantiert!

„Come and take a ride in my psychotic mind!“ heißt es in „Psychotic Kids“ ebenfalls. Und wo bekäme man einen besseren Einblick in seinen Kopf, als auf einem Konzert, wo alles zusammenkommt? Großartige Texte, mitreißende Musik und dieser Künstler, der ganz offensichtlich für die Bühne lebt.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=_SO5YpyZWI4

 

Unsere Verlosung ist beendet, die Gewinner wurden informiert.


curt präsentiert: Yungblud – 21st Century Liability Tour> Homepage // Support: Carlie Hanson // 27. Januar // Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr //
Technikum (verlegt vom Ampere) // AUSVERKAUFT

Foto: Jessie