13. Dezember
The Young Gods @ Ampere

Auferstehung der jungen Götter. Acht lange Jahre mussten Fans der schweizerischen Post-Industrial Band The Young Gods auf ein Lebenszeichen warten. Acht lange Jahre, in denen es erschreckend ruhig geworden ist um die einstigen Pioniere um den Sänger und Gitarristen Franz Teichler. Mit neuer Besetzung und einem nun endlich fertiggestellten neuen Album gibt sich die Band nun doch noch einmal live die Ehre. Am 13. Dezember beehren die Eidgenossen das Ampere.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=S7K1zYsxGCg

 

Als „künstlerisches Durcheinander“ bezeichnet Teichler die erneute Findungsphase der Band, an deren Ende das neue Album Data Mirage Tangram steht. Im Tauziehen zwischen dem Sound der Anfangstage der Band, die immerhin bis ins Jahr 1985 zurückreichen, und der Lust am Neuen verlor sich die Band im ewigen Experiment. Wie also weitermachen, jetzt wo Sample-Großmeister Al Comet die Band zum Zwecke der Neuorientierung verließ? Schnell dachte Teichler zurück an Gründungsmitglied Cesare Pizzi und nutzte vor rund drei Jahren das Jazzfestival in Cully zu einer uferlosen Performance, die letztlich in der Wiederauferstehung der Young Gods mündete. Nicht umsonst beziehen sich Künstler wie Mike Patton oder Trent Reznor auf den Sound der Freiburger. Es wäre also ein Jammer gewesen, wenn sich diese alten Helden nicht doch selbst am Schopfe aus der Krise ziehen würden.

Ohne Beats, Lyrics oder sonst eine Stoßrichtung, so Schlagzeuger Bernard Trontin, entstand in der Kollektivarbeit ohne Regeln das erste Young-Gods-Album seit acht Jahren. Dabei war es auch der technische Fortschritt im Bereich des Samplings, der den alten Herren wieder Leben einhauchte und für neue Ideen sorgte. Einmal komplett durchinspiriert, ist auf diesem achten Album eine in den Jungbrunnen gefallene Band zu hören, die trotz ihres Alters mit neuem Elan zur nächsten Kreativitätsebene springt. Lediglich mehr der elektronischen Musik zugewandt als wie früher noch dem Rock, sind The Young Gods filigraner geworden. So zupft und klampft Teichler die Gitarre nun selbst, als sie wie früher in etlichen Kaskaden übereinander hereinbrechen zu lassen.

Was den geneigten Fan aber auch jeden neugierigen am 13. Dezember im Ampere erwartet, könnte also höchst interessant werden!


Live: The Young Gods > Homepage // 13. Dezember 2019 // Ampere // Beginn 20 Uhr // VVK 25 EUR zzgl. Gebühren