12. April
curt präsentiert: William McCarthy

Die Augustines sind Geschichte. Die Erfolgsband aus Boston, die bekannt dafür war, die meiste Zeit vor der Bühne zu spielen und lange nach Konzertende auf den Straßen weiterzumusizieren, gab im letzten Jahr das Ende ihrer Karriere bekannt.

„We will see each other again!“, lautete der hoffnungsvolle Abschiedsgruß während ihrer Show im letzten Herbst in München. Und tatsächlich: Billy is back!

Der charismatische Frontmann, die gefühlvolle Rampensau und die treibende Kraft der Band, William McCarthy, kann es einfach nicht lassen. Kein halbes Jahr ist vergangen und der Mann, der auf den Highways der Welt zu Hause ist, mal in Berlin, gerne auch in Amsterdam oder in New York wohnt, packt seine Reisetasche und schultert die Gitarre. Und ja, McCarthy ist ein begnadeter Solo-Künstler. Dass daran kein Zweifel besteht, ließ er uns auch schon vor rund einem Jahr wissen. Auf ausgedehnter „An evening with William McCarthy“-Tour spielte er sich auch ohne seine Bandkollegen, lediglich mit Hut, Dia-Projektor und Klampfe bewaffnet, noch tiefer in unsere Herzen.

Mit dem Motorrad nach Südamerika und zurück, als Straßenmusiker in den Gassen der Welt unterwegs: McCarthy hat einiges zu erzählen. Mit seiner gefühlvollen und tief empfindsamen Stimme, mal rau leise, dann wieder hell und laut, und einem energischen Spiel an den Saiten zieht es ihn auch dieses Jahr wieder raus in die Welt. Der April steht ganz im Zeichen der „Music For The People-Tour“.

McCarthy, der die Nähe zu seinen Fans immer aufrecht hielt, lädt diese darüber hinaus ein, ihn und seine vielen Projekte ganz persönlich und direkt zu unterstützen. Ein Podcast namens „Onward with William McCarthy live from Berlin“, neue Musik und sogar ein Buch – all das will er dieses Jahr über die Crowdfunding-Plattform patreon realisieren:

„It isn’t charity; not a virtual cap being passed around. It is a platform through which you invest little and often in me as an artist and access far more my work than I have shared before – you will get new music, you will get exclusive content and, more than ever, you will get my time.“

Und während unsere Tränen über das Aus der Band, die uns so viele unvergessliche Konzertabende bescherte, gerade erst getrocknet sind, schlägt Billy ein neues Kapitel seines Lebens auf. Am 12. April sind wir dann auch wieder im Hansa39 live dabei, lauschen Storys, Songs und einem Künstler, der die Sehnsucht in uns weckt. Und immer auch ein kleines bisschen Hoffnung macht.

Hoffnung auf auf ein bisschen Glück könnt ihr euch bei unserer Verlosung machen. curt hat 3 x 2 Tickets zu verschenken unter allen, die uns eine E-Mail an willhaben@curt.de mit Betreff „William McCarthy“ senden. Kleiner Tipp: Auch die Glücksfee liebt kleine, feine Geschichten.

Die Verlosung ist beendet, die Gewinner wurden informiert.


curt präsentiert: William McCarthy // 12. April // 20.30 Uhr // Feierwerk/Hansa 39 // VVK 18 Euro zzgl. Gebühren
> Homepage > Facebook 


1 Kommentare

  1. […] und einem ganz großen Zwinkern im Auge vorgetragen. Am Vorabend seines mittlerweile zweiten Solo-Konzerts im Feierwerk plauderte der Globetrotter mit dem großen Herzen ein wenig aus dem […]

Comments are closed.