15. März
curt präsentiert: White Lies

Gib mir fünf, Baby! Eine der heiß gehandelsten Buzzbands, die das UK in jüngster Zeit hervorgebracht hat, veröffentlicht dieser Tage ihr fünftes Studioalbum. Gemeint sind natürlich die White Lies aus dem Londoner Stadtteil Ealing. Bereits seit 10 Jahren drücken Harry McVeigh, Charles Cave und Jack Lawrence-Brown nicht nur auf die Post-Punk-Tränendrüse, sondern anscheinend auch auf alle richtigen Knöpfe. Jedes Album ein Hit, wenn man der Fachpresse glauben mag, denn negative Stimmen halten sich im Hintergrund. Diese führen wenn, dann nur die immergleiche Nähe zu Bands wie den Editors oder Interpol an. Doch zehn Jahre reichen aus, um sich über die BBC-Kanäle hinaus auf der ganzen Welt eine treuen Fanschar hinter sich zu versammeln. Und so fiebern wir auch Jahre nach To Lose My Life… der Show Mitte März in München entgegen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=BwM_mK1HJaA

 

Neue Territorien, das große Jubiläum und eine mit 7 Minuten beachtlich lange erste Single – doch nimmt man all das PR-Brimborium einmal weg, bleibt dem neuen Werk von White Lies beachtlich viel Wind in den Segeln erhalten. Einen Meilenstein hat die Band natürlich erreicht, doch ist es die gleichbleibende Qualität ihrer Songs und die im Bariton von Harry McVeigh konservierte Quintessenz, die die Band heute noch so gut hörbar macht. Egal ob im Gothic-Rock, New Wave oder Post-Punk-Revival verankert, die White Lies spielen einen Sound, der für mittlerweile Arenas füllenden Rock sehr bodenständig daherkommt, die großen Alten der Genres zitiert und sich selbst treu bleibt. Den gewissen Schwung in beiden Pobacken hat die Band dabei ebenfalls nie verlernt.

Dabei ist es völlig nebensächlich, bei welcher dieser Bands man sein Heil findet, ob man Editors-, Interpol- oder sehnsüchtiger Joy-Divsion-Fan sein mag. Für jeden gibt es die richtige Band im dunklen Nebel der Synth-liebkosten Melancholie und die White Lies sind eine davon. In ihren Anfangstagen noch als Fear of Flying unterwegs, erlebt das Londoner-Trio fast ausschließlich Höhenflüge. Ob die große Tour zu Five und dem 10-jährigen Jubiläum entsprechend imposant ausfällt, gilt es am 15. März unter anderem in der Neuen Theaterfabrik herauszufinden. So straft uns Lügen, aber die White Lies werden ihre Hausaufgaben in jedem Fall gemacht haben.

Die Verlosung ist beendet, die Gewinner wurden informiert.


curt präsentiert: White Lies > Homepage // Support: Boniface // 15. März 2019 // Von der Neuer Theaterfabrik ins Backstage verlegt // Beginn 20 Uhr // VVK 29,95 EUR zzgl. Gebühren