Vom 5. bis 13. April >> Radikal Jung

Am 5. April startet wieder das beliebte Festival junger Theatermacher im Volkstheater, das sich wie jedes Jahr zur Aufgabe macht, jungen, aufstrebenden Regisseuren eine Bühne zu bieten. Bis zum 13. April wird dort eine Auswahl von Stücken und Performances von bekannten und neuen Gesichter der jungen Theaterszene gezeigt.

Die Mischung ist auch in diesem Jahr eine sehr bunte. So geht neben Eyal Weiser aus Tel Aviv mit seinem mutigen Stück „This is the land” (manche erinnern sich vielleicht an seinen überraschenden Beitrag aus dem letzten Jahr „Mein Jerusalem”) auch Abdullah Kenan Karaca mit „Der große Gatsby” ins Rennen – für dessen Inszenierung gehört er bereits seit der Premiere zu den curt-Lieblingen.

abdullahkaraca

Abdullah Karaca

Des weiteren sind zu sehen: „Umkoordinierte Bewegung” – eine Verbindung von KünstlerInnen verschiedener Bereiche, die ”Austrian Psycho” inszenieren und die Schweizerin Mélanie Huber, die Ingeborg Bachmanns „Die Radiofamilie” auf die Bühne bringt u.v.m.

Melanie Huber

Melanie Huber

Den genauen Spielplan sowie Infos zu allen Stücken und Regisseuren findet ihr hier!

TEXT: PETRA KIRZENBERGER


About Petra Kirzenberger

view all posts

Seit 2010 als Redakteurin und Lithografin bei curt. Schwerpunkte Kabarett und Theater, Fotokunst, Yoga, München – und alles was rot-weiß-rot ist.