2. Juni–28. August
Viehhof-Kino 2016

Das Viehhof-Kino zwischen Schlachthof und Großmarkthalle geht in die Verlängerung: Der Sommer mitten in München ist gerettet! Die noch bessere Nachricht: Auch 2017 geht es mit dem Viehhof-Kino weiter. BÄM!

Petition und Demonstrationen hatten Erfolg: Das Open-Air-Kino auf dem Viehhof dreht samt Lokomotive eine weitere, hoffentlich heiße Runde. Auch die Zukunftspläne für das gesamte Areal nehmen immer mehr Gestalt an: Das Münchner Volkstheater bekommt eine neue Bleibe, viele Mieter auch. Und die Alteingesessenen – Sprayer, Urban Gardener, Gewerbebetreibende, nicht zu vergessen die Mauereidechsen – dürfen bleiben. Spätestens 2018 ist der erste Spatenstich für den Theaterbau geplant.

Viehhof Kino curt München

Foto: Massimo Fiorito

 

Wie es dann mit dem Viehhofkino weitergehen soll, ist noch in der Diskussion. Bis dahin heißt es deshalb, den Sommer in einer der letzten Stadtoasen zwischen Eisenbahntrasse und Graffitiwänden in vollen Zügen zu genießen. Nicht umsonst heißt der Biergarten mit Liegestühlen, Bierbänken, Kinderplantschbecken und Hüpfburg, Kunstinstallationen und Live-Musik „Zur Freiheit“. Hier ist nichts gehypt und geschleckt, kein Schickimicki im coolen Ambiente, sondern rauer Charme auf staubigem Brachland, buntes, saugemütliches Laissez-faire: einfach hinhocken, Brotzeit auspacken, Kinder toben lassen und die Sonne im charmantesten Hinterhof Münchens bis zur letzten Sekunde auskosten.

Bei Anbruch der Dunkelheit geht dann wieder der Vorhang auf fürs Kino unterm Sternenhimmel. Das Programm könnt ihr mit euren Filmwünschen unter info@viehhof-kino.de noch mitgestalten. Und die Highlights der Fußball-EM gibt’s obendrauf, wenn die deutsche Elf ihren Auftritt hat.

curt verlost 10 x 2 Freikarten > immer schön curt auf Facebook ab Ende Mai im Auge behalten!


Viehhof-Kino // 2. Juni–28. August // Mo–Do ab 18 Uhr, Fr ab 16 Uhr, Sa + So ab 14 Uhr (Familientage) // Kino ab Anbruch der Dunkelheit
> Open-Air-Kino im Viehhof

Fotos: Massimo Fiorito

Merken

Merken


About Mirjam Karasek

view all posts

Quasselstrippende Lektorin und Mutter eines ebenfalls sehr redseligen jungen Kerlchens. Geht gerne auf Überraschungskonzerte und Flohmärkte, liebt Kommas an der richtigen Stelle, 70er-Jahre-Lampen ... Seit drei Jahren mischt sie bei curt als Online-Redakteurin und als Lektorin/Schlussredakteurin beim Magazin mit.