14. Juni
Tunnel Visions #5 @ Milla

Tunnel Visions Vol. V: Tiefer. Mehr. Und ein Meer an Sound.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=rB4lSuJOSBY#action=share

 

Das immer größer werdende Mini-Festival Tunnel Visions hat noch immer nicht sein Maximum erreicht. Am 14. Juni erlebt das Milla nicht nur eine sehr lange Nacht der wilden und mitreißenden Klänge, sondern auch eine Pre-Release-Party on top.

ARK NOIR

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=0RjtUEOkurk#action=share

 

Nach spannenden Auftritten an spannenden Orten und Zeiten, beglücken Ark Noir ihre Fans zum fünften Mal wieder zu Hause. Und nicht nur das. Bald beglücken sie die ganze Welt mit ihrem Debüt-Album Tunnel Visons, das am 28.06.2019 erscheint. Die Pre-Release-Party wird bei den Tunnel Visions Vol. V steigen. Und man kann sehr gespannt sein. Denn mit Aufsteigen und Schweben im Universum kennen sich Ark Noir aus. Im April spielten sie im ESO Supernova Planetarium auf. Das sind tatsächlich neue Dimensionen von Fusionen: Physik trifft Musik. Das ist Future Sound of Jazz.

CARL GARI

 

Psychedelic Ghetto Rave oder die Neuinterpretation von Worlmusic? Permanent Vacation jedenfalls klingt wie ein Urlaub in Nordafrika. Das liegt am ägyptischen Sufi-Sänger Miniawy. Ob der Songtitel einen Wunsch ausdrücken soll oder an den Film von Jim Jarmusch angelehnt ist, ist egal. Jonas Yamer, Till Funke, Jonas Friedlich, Gitarre, Bass und Drum Machine. Langt doch.

KUF

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=tsvXlZN3dPQ#action=share

 

Die Berliner Band KUF haben passenderweise auch ein Universe-Stück. Das Tanzen und Fliegen führt dann unweigerlich in die Schwerelosigkeit.

Keyboarder Tom Schneider, Bassist Valentin Link und Drummer Hendrik Havekost bauen ihre Musik um Vocals herum auf, aber weit und breit ist kein Sänger zu sehen – so heißt es. Dass man dazu prima tanzen kann, schadet natürlich auch nicht.

MONOJO

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=yubwGSUnOH0

 

Als weiterer Gast wird der Berliner Bassist und Produzent Joh Weisgerber erwartet, der sich nicht nur selbst Kaffee kocht, sondern auch musikalisch sein eigenes Süppchen kocht. Ein elektronisches Universum, das in eine andere Ecke des vieldimensionalen Sound-Alls zieht.

HARTBRAND

Aus den Höhen des luftleeren Raums führt Hartbrand, ein Künstlerprojekt um den Berliner Produzenten Bernhard Range, in die Tiefen eines zerfallenden Kapitalismus. Totentanz-Techno meets Laibach.

DELUSIONAL CIRCUITS

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=mJCTJwMs5Tg

 

Zu einem Open End im Sinne von Zeitgefühl verlieren und sich in Tance und hypnothischem Techno zu verlieren, kann es durchaus in dieser langen Nacht der ganz neuen Musik der Tunnel Visions kommen.

Damit die Dichte in den Umbaupausen nicht abnimmt, sondern zum Ohrenschmaus werden, gibt es einen zusätzlichen Act nicht unbedeutender Art: die DJs Tripple & Plateau Green


Tunnel Visions #5 > Homepage // 14. Juni // Einlass: 20 Uhr, Beginn: 21 Uhr // Milla Club // VVK 13 Euro zzgl. Gebühren, AK 16 Euro