curt liest: Mein Verein für alle Zeit. Die Wiedergeburt des TSV 1860 München

Aus der Not eine Tugend machen. Den Kampf annehmen. Scheitern als Chance. Neun Euro ins Phrasenschwein! Schon der Titel macht klar, was dieser Bildband dokumentieren möchte. Mein Verein für alle Zeit. Die Wiedergeburt des TSV 1860 München. Die Fotografin und bekennende Löwenanhängerin Anne Wild hat den TSV 1860 und vor allem seine Anhänger in der Zeit zwischen dem 30. Mai 2017 und dem 27. Mai 2018 intensiv mit ihrer Kamera begleitet. Ralph Drechsel arbeitet als Texter und Gestalter und begleitet den Verein von Kindesbeinen an. Er hat mit den fünf Protagonisten dieses Buches ausführliche Gespräche geführt. Vor sein Mikrofon sind mit Florian Falterer (Wirt und Kulturveranstalter in Giesing), Jan Mauersberger (aktueller Profispieler, hat den Ab- und Aufstieg miterlebt), Robert Reisinger (Präsident des TSV 1860 München), Tanja Teschl (Mitbegründerin des Fanzines »Löwenmagazin«) und Thomas Briel (Mitglied des »Vereins zur Pflege der Münchner Fußballkultur« und Mitarbeiter der »Blauen Hilfe«) Menschen getreten, für die das Bekenntnis zu den Löwen mehr bedeutet als ein netter Stadionausflug an einem sonnigen Samstagnachmittag. Zitate aus diesen Interviews flankieren die Bilder und geben den stimmungsvollen Motiven eine Stimme.

Was ist passiert? Als am 30. Mai 2017 um 20.01 Uhr das Relegationsspiel gegen Jahn Regensburg abgepfiffen wurde, war das gesamte Ausmaß des Abstiegshorrors noch nicht abzusehen. Nicht nur, dass 13 Jahre 2. Liga Geschichte zu Ende gingen, in den Tagen nach dem sportlichen Abstieg folgte ein an eine Provinzposse erinnerndes Gerangel zwischen der Vereinsführung und dem ungeliebten Investor, welches mit dem Lizenzentzug und dem doppelten Abstieg runter in die Regionalliga Bayern beendet wurde.

Vor dem Relegationsspiel gegen den 1. FC Saarbrücken laufen Fans des TSV 1860 München gemeinsam den Giesinger Berg hinauf zum Stadion

Was nun folgt ist eine Geschichte, die so nur der Fußball schreibt. Im Moment der absoluten Katastrophe sind Verein und Fans nicht auseinandergefallen, sondern haben alle Kräfte mobilisiert und an die heilende Kraft der Bayernliga geglaubt. So wie einst in der legendären Saison 1992/93. Endliche raus aus der Arena, in der man sich nie richtig heimisch gefühlt hat. Endlich weg von der Abhängigkeit des Wurstwarenfabrikanten und endliche wieder nach Hause, nach Giesing kommen. Denn sind wir ehrlich, hier gehört dieser Verein hin und eine Stadt wie München sollte ein Stadion „mitten im Leben“ aushalten. Diesem „Mitten im Leben“ widmet sich der eine Teil des Buches, der die Heimspiele der Saison 2017/18 dokumentiert. Die Atmosphäre und Begeisterung, die an Spieltagen in den Straßen rund um das Grünwalder entsteht, kann selbst die renommierteste Eventagentur nicht simulieren. Dass die Ausflüge in die Provinz jedes Mal zu einem wahren Fest geworden sind, zeigen die Bilder aus Schalding-Heining, Unterföhring, Garching, Illertissen oder Buchbach.

Fans und Mannschaft feiern nach dem gewonnenen Relegationsspiel gegen den 1. FC Saarbrücken vor dem Sechzger-Stadion den Aufstieg in die 3. Liga.

Das Buch ist eine gelungene Erinnerung an eine schöne Zeit, die sich trotz allem kein Fan, Spieler oder Vereinsverantwortlicher so schnell wieder zurückwünscht. Wohin die Reise des TSV 1860 zukünftig geht, wird die Zeit zeigen. So sicher wie der nächste Spieltag ist allerdings die offizielle Buchpräsentation (u.a. mit 1860-Präsident Robert Reisinger), die am Freitag, 23. November 2018 um 19 Uhr im RiffRaff stattfinden wird.


Anne Wild > Homepage & Ralph Drechsel > Homepage: Mein Verein für alle Zeit – Die Wiedergeburt des TSV 1860 München // Verlag Die Werkstatt / Göttingen // VÖ: 20. November 2018


Offizielle Buchpräsentation // 23. November // 19 Uhr // RiffRaff

Fotos: Anne Wild