17. Februar
curt präsentiert: … And you will know us by the trail of dead

… And you will know us by the trail of dead kommen mal wieder in unsere Gefilde – dieses Mal wird das 25-jähriges Jubiläum und die Veröffentlichung des zehnten Albums X: The godless void and other stories auf der STROM-Bühne gefeiert.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=bbXNaERHIfA

 

Die Geschichte von … And you will know us by the trail of dead aka TOD begann 1994 als Duo, von den Multiinstrumentalisten Jason Reece und Conrad Keely gegründet. Die Amerikaner hatten sich ursprünglich auf Hawaii kennengelernt, wo Reece sich einen Namen gemacht hatte, indem er den ersten Preis bei einem örtlichen Best-Drummer-Wettbewerb gewann. Kurz darauf zogen Reece und Keely nach Austin, Texas, und begannen, an ihrem eigenen Projekt zu arbeiten. Dann wurden der Gitarrist und Freund der Band Kevin Allen und der Bassist Neil Busch hinzugefügt.

Dank ihrer virilen und anarchischen Live-Shows war die Gruppe bald in ganz Austin legendär und Anfang 1998 nahmen die Musiker das Debüt-Album auf bei Trance Syndicate Records. Im darauffolgenden Jahr veröffentlichten sie ihr zweites Werk Madonna und in 2002 präsentierte die Band das dritte großartige Hörerlebnis: Source Tags & Codes, welches 2018 im Münchner Ampere von vorne bis hinten durchgespielt wurde. Danach erschien Worlds Apart, bis TODs fünfte ausgeklügelte unvergessliche Platte So Divided (2006) kam. Drei Jahre später verabschiedeten TOD sich von Interscope Records mit einem sechsten Studioalbum The century of self und im Frühjahr 2011, nach der Erscheinung von „Tao Of The Dead” gab die Band bekannt, dass sie auf ein vierköpfiges Ensemble reduziert wurde. Aber dies war jedoch kein Hindernis: Als Vierer produzierten sie 2012 Lost Songs und im 2014, ihr neuntes Werk IX.

Die Gewinner unserer Kartenverlosung wurden informiert.

curt präsentiert: … And you will know us by the trail of dead > Facebook // 17. Februar // Strom // Support: Alex Henry Foster & The Long Shadows > Homepage // Einlass 20 Uhr, Beginn 20:30 Uhr // VVK 28,20 Euro zzgl. Gebühren


Foto: Viktor_Scott