18. Februar: Tom Liwa mit Flowerpornoes @ Milla

Eigentlich wollte er das alles gar nicht mehr. Eigentlich hatte Tom Liwa keine Lust mehr auf Studioaufnahmen, Plattenfirmen, Tourneen. Selbst das gelungene Quasi-Comeback seiner Flowerpornoes im Jahr 2012 schmeckte ihm irgendwie fad. Neben der Musik hat Liwa seine Beschäftigung und Inhalte mittlerweile in anderen Dingen gefunden. Somit war sein Rückzug aus dem Kunst- und Kultur-System nur konsequent.

Das Schöne am Adverb „eigentlich“ ist, dass es laut Duden „lediglich auf eine ursprüngliche, aber schon aufgegebene Absicht hinweist“. Und daher dürfen wir uns jetzt und hier über ein neues Album von Tom Liwa und den Flowerpornoes freuen! Ein kurzer Faktencheck.

Kein neues Album – eigentlich. „Umsonst & Draussen“ ist nicht weniger als ein Doppelalbum geworden und das in Zeiten des Komprimierungswahn! Mit 20 Songs gerät das Album direkt ausufernd und fordert den Hörer heraus. Aber es muss auch nicht jedem alles gefallen. Die Palette geht von Folk, Freejazz über Krautrock und zurück. Wunderbar erdig, authentisch und unverfälscht.

Keine Studios – das passt. Aufgenommen wurde im Keller von Schlagzeuger Guiseppe Mautone. Für den dennoch studiotauglichen Klang sorgte Antje Volkmann, die die Band technisch und produktionell beriet und dabei einfach machen ließ.

Keine Plattenfirma – eigentlich. Mit Grand Hotel van Cleef hat die Band ein Label gefunden, die sie in ihrer Liebe zur Musik so ambivalent und leidenschaftlich sein lassen, wie sie nun mal sind.

Keine Musik mehr in der Öffentlichkeit – eigentlich. Im Winter 2015/2016 geht es flächendeckend auf Tournee durch die Clubs. München darf die Band am 18. Februar im Milla als Gäste begrüßen.

Vielen Dank Flowerpornoes für eure Inkonsequenz. Schön, dass ihr wieder da seid.


Tom Liwa mit Flowerpornoes: „Umsonst & Draussen“ // Grand Hotel van Cleef // VÖ: 23.10.2015 // LIVE: Tom Liwa mit Flowerpornoes // 18. Februar // Milla

Tom Liwa > Homepage > Facebook