30. Juni
curt präsentiert: Tocotronic @ Dachauer Musiksommer

Band of Horses, Dinosaur Jr., Maximo Park, José González und zuletzt Olli Schulz und Cigarettes After Sex. Der Dachauer Musiksommer war schon immer ein Garant für grandiose Bands in einer einzigartig familiären Atmosphäre. Nun reiht sich auch Tocotronic in die Liste der Künstler ein, die auf dem Dachauer Rathausplatz an einem (hoffentlich lauen) Sommerabend für große Klänge und einen ganz besonderen Abend sorgen werden.

2018 erschien Tocotronics 12. Studioalbum Die Unendlichkeit

Zuletzt machten die Koryphäen der Hamburger Schule im April 2018 in München Halt, als sie nach Release ihres 12. Studioalbums Die Unendlichkeit im Januar in der TonHalle spielten. Zur Show in Dachau haben Dirk von Lowtzow, Jan Müller, Arne Zank und Rick McPhail zwar noch keine neue Platte im Gepäck, vielmehr kann man sich wohl auf eine Mischung aus aktuellen Songs und einem Best-of ihrer mittlerweile 25-jährigen Bandgeschichte freuen. Juhu!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=HEV8A0fszHE

 

Das vergangene Jahr war für Tocotronic quasi komplett vollgepackt mit ihrer Tour zum Album Die Unendlichkeit, welches übrigens sogar auf Platz 1 der deutschen Albumcharts landete. 2019 steht für das Quartett – vorerst – nur eine Handvoll Konzerte an. Umso mehr kann man sich also auf ihren Auftritt in Dachau freuen. Ja, die Reise raus aus München wird sich lohnen.

Pop-Poet Dirk von Lowtzow schreibt Zeilen für die Ewigkeit

Für Songwriter und Frontmann Dirk von Lowtzow steht dieses Jahr auch im Zeichen der Literatur. Im Februar 2019 erschien sein erstes Buch “Aus dem Dachsbau”. In der Enzyklopädie blickt der in Offenburg geborene Musiker zurück auf seine Kindheit und Jugend, seinen Umzug nach Hamburg und die Gründung und Bandgeschichte von Tocotronic. Er bewegt sich in Episoden aber auch immer wieder im Hier und Jetzt, wie etwa mit seiner Arbeit als Kunstkritiker. Von schrägen Alltagsgeschichten bis hin zum Tod seines engsten Kindheitsfreundes, von Lowtzow beweist auch in “Aus dem Dachsbau”, dass er ein Meister der Worte ist. Was eigentlich so schwer wiegt, kommt oft so spielerisch leicht daher und prägt sich stets so sehr ein. Die einzigartig eindringliche Stimme des 48-Jährigen tut dazu ihren Rest. Sei es bei der Lesung seines Buches im März im Volkstheater oder natürlich – und vor allem – seit 25 Jahren bei Tocotronic.

Wie schon die bisherigen Platten der Hamburger Band liefert auch das autobiografische Konzeptalbum Die Unendlichkeit Textzeilen für die Ewigkeit. Von Einen Schritt weiter, in die Unendlichkeit über Teenage Riot im Reihenhaus und Hey du, was starrst du mich an? bis hin zu Alles, was ich immer wollte, war alles.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=y3pFAlKHmXo

 

Mit Sicherheit werden Tocotronic die Dachauer Innenstadt auch mit Klassikern wie Freiburg, Drüben auf dem Hügel, Let there be rock und Hi Freaks beschallen. Und vielleicht dürfen sich Fans sogar auf seltener gespielte Stücke wie etwa Dieses Jahr freuen? Man darf gespannt sein. Den Abend eröffnen werden übrigens die Ingolstädter Pelzig, bevor das Publikum sich dann auf ein dezent gehauchtes und doch so eindringliches “Hallo, Dachau” von Dirk von Lowtzow freuen kann.

VERLOSUNG: Freuen können sich umso mehr all jene, die bei unserer Verlosung die 3 x 2 Gästelistenplätze abräumen. Wer sein Glück versuchen will, schreibt an willhaben@curt.de mit Betreff Tocotronic. Ein paar freundliche Zeilen an die curt-Glücksfee erhöhen die Chancen ungemein.


curt präsentiert: Tocotronic > Homepage // Support: Pelzig // 30. Juni 2019 // Dachauer Musiksommer // Beginn 19:30 Uhr // Tickets: 35 Euro zzgl. Gebühren

Foto-Credit: Michael Petersohn