27. Februar
The Tiger Lillies im Freiheiz

Grotesk. Das sind die Tiger Lillies in einem Wort. Als monströs überzeichnete Bühnenfiguren laden diese Ausnahmemusiker und Vollblutperfomer dazu ein, ihnen in ein unwirkliches Schauer-Cabaret in die Londoner Gosse zu folgen. Musiziert wird dabei ganz konventionell an Akkordeon, Kontrabass oder Klavier – aber auch Säge oder Theremin zieht das musikalisch extrem versatile Trio heran, um ihre tragischen, komischen, monströsen, obszönen und desperaten Balladen zu inszenieren. Der distinktive Kopfstimmen-Gesang von Martyn Jacques wechselt dabei ansatzlos zwischen wehmütiger Klage, absurd-überhöhtem Frohsinn und gekrächzten Mordphantasien – und wird mit Sicherheit noch im einen oder anderen Alptraum des geneigten Hörers einen Gastauftritt hinlegen.

Trotz aller 20er-Jahre-Beschwingtheit sind die Tiger Lillies eine Band der leisen Töne. Jede kleine Variation im Gesang trägt hier Bedeutung, jeder sanfte Percussion-Beat treibt die Erzählung voran. Und diese Erzählungen haben es in sich: Triste Schlaglichter urbanen Elends und menschlicher Miseren gewähren eindringliche Einblicke in persönliche Höllen aus Siechtum und Sucht, Armut und Gewalt, Sterben und Verdammnis.

Auf Erlösung für einen der gebeutelten Protagonisten wartet man bei den Tiger Lillies bis zum letzten Takt vergebens. Denn eins steht unverrückbar fest: Der Teufel singt Falsett und spielt Akkordeon.

The Tiger Lillies – COLD NIGHT IN SOHO Tour > Homepage  // 27. Februar // Freiheiz // Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr // Tickets: ca. 39,65 zzgl Gebühren