Gehört: THULSA DOOM – AMBITION FREEDOM

Diese Norweger scheinen richtig lustige Vögel zu sein. Eine Band mit einem feinen Humor und einem guten Musikgeschmack. El Doom (Ole Petter Andreassen) hat schon mit seiner anderen Band Black Debbath bewiesen, dass fette Riffs und feinsinnige Heiterkeit in den Texten eine gute Kombination sein können. Lasst euch deshalb nicht auf Glatteis führen, wenn das skandinavische Quintett euch immer noch als Stoner Rock Ensemble angepriesen wird. Nix da. Auf Ambition Freedom regiert Classic Rock galore.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/-T8eHehxmO4

 

Ihren ‚Berg der Macht‘ türmen Thulsa Doom auf mit Thin Lizzy, Deep Purple, Kiss, King Crimson, Cheap Trick , Rainbow mit Graham Bonnet und jeder Menge andere 70er Jahre Bands aus dem sonnigen Californien. Die like an Aviator möchte ich als den Hit der Scheibe und Anspieltipp hervorheben. Eine zurückhaltende, leicht sphärische Strophe entlädt sich nach kurzer Bridge in einen unwiderstehlichen Refrain von exzellenter Stadiontauglichkeit. Das anschließende Easy, Lord steht dem in nichts nach. Noch ein Hit also. Den ewigen Kampf mit Rittern, Tod und Teufel entscheiden Thulsa Doom auf Ambition Freedom mit einem schelmischen Grinsen locker für sich.


THULSA DOOM – AMBITION FREEDOM // Drabant Music / Vertrieb: Soulfood // VÖ: 12.11.2021 // > Facebook