Theatron MusikSommer

Der Theatron MusikSommer wirbt mit der schönsten Bühne der Stadt – und das ist kein Marketing-Trick, sondern die reine Wahrheit. Denn die Kulisse mit Olympiasee, Amphitheater und Zeltbauten macht das Open-Air-Festival zu einem einzigartigen Erlebnis. Wenn vom 1. bis zum 25. August dann noch mehr als 60 Bands auftreten und das bei freiem Eintritt, ist eine Steigerung kaum möglich.

Kein Wunder also, dass heuer rund 100.000 Besucher auf der Seebühne Theatron im Olympiapark erwartet werden. Schließlich präsentiert die veranstaltende ARGE abermals ein prall gefülltes Musikpaket: Täglich treten zwei oder mehr Gruppen auf – vom einsamen Liedermacher bis zum klassischen Orchester, vom HipHopper bis zum Gothic-Metaller, vom Jazzer bis zum Klassiker. Der Münchner Nachwuchs kommt dabei genauso zu Wort bzw. ans Mikrofon wie die Stars der Szene. Bei der Vielfalt können wir an dieser Stelle deshalb nur ein Paar Rosinen herauspicken und euch diese – sozusagen als Amuse-Gueule – in aller Kürze präsentieren:

Die Berliner Vocalband Delta Q (3.8.) haben sich im letzten Jahr den ersten Preis im ACC German Acappella Bundescontest geholt. Damit ist eigentlich schon klar: Die Jungs können definitiv singen!

„Headbangen mit Köpfen“ heißt es, wenn Panzerballett (5.8.) bekannte Songs von John Coltrane über Frank Zappa bis hin zu Rammstein in ihre Einzelteile zerlegt, durch den Jazz-Metal-Wolf jagt und unorthodox wieder zusammenfügt. Klingt außergewöhnlich!

Zu Tim Neuhaus (12.8.) müssen wir eigentlich nicht mehr viel sagen, schließlich haben wir euch den Singer/Songwriter aus Hagen bereits im März wärmstens ans Herz gelegt, als er einen Tourstopp im Feierwerk einlegte. Wir bleiben bei unserem Urteil: ein Rundum-Wohlfühl-Genuss!

Fünf junge Kerle aus Hamburg verschaffen sich als FINDUS (8.8.) lautstark Gehör: Pop plus Punk klingt bei der Band ziemlich verheißungsvoll. Das fanden wohl auch Kettkar, die sie im Herbst letzten Jahres als Support mit auf Tour nahmen.

Last but not least haben wir die Münchner Alternative-Metal-Combo Twelve After Elf herausgepickt, die sich nach elf Jahren Pause wiedergefunden haben. Finden wir (wieder) gut und sagen nur: 22. August!

twelveafterelf


About Mirjam Karasek

view all posts

Quasselstrippende Lektorin und Mutter eines ebenfalls sehr redseligen jungen Kerlchens. Geht gerne auf Überraschungskonzerte und Flohmärkte, liebt Kommas an der richtigen Stelle, 70er-Jahre-Lampen ... Seit drei Jahren mischt sie bei curt als Online-Redakteurin und als Lektorin/Schlussredakteurin beim Magazin mit.