22. Februar
curt präsentiert: The Streets @ Muffathalle

Dry your eyes, mate: Mike Skinner ist zurück! Wenn eines unaufhaltsam ist, dann ist es die Zeit. Und die schreitet mit unglaublich großen Schritten voran. Ganze sieben Jahre ist es her, dass sich Cockney-Klugscheißer Mike Skinner mit seinen The Streets von der Bildfläche verabschiedete. Doch siehe da, 2017 ein erstes Lebenszeichen des verlorenen Sohns und gleich erste neue Tracks samt einer Handvoll Festival-Auftritten. Doch neben einem brandneuen The-Streets-Album kündigt das Schlitzohr auch noch eine erste Deutschland-Tour seit einer Ewigkeit an. Am 22. Februar entern The Streets die Muffathalle.

„See, I reckon you’re about an eight or a nine. Maybe even nine and a half in four beers’ time.“ Zeilen, mit denen sich der Londoner Rapper und Produzent Mike Skinner unter dem Namen „The Streets“ in die Köpfe einer ganzen Indie-Generation gebrannt hat. Auf den Überhit vom Erfolgsalbum „A Grand Don’t Come for Free“ folgten weitere Meilensteinchen wie „Dry Your Eyes“ und „Blinded by the Lights“. Allesamt Songs, die seine Popularität im Jahr 2004 nur so durch die Decke schießen ließen. Wurde sein Debütalbum „Original Pirate Material“ durch sämtliche britische Musikpreis-Instanzen gejagt, lief es also wenig später auch außerhalb der Insel mehr als rund.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=MEIRNj0EmH0

 

Doch ganze fünf Alben und 12 erfolgreiche Singles später verkündet das Londoner Mastermind das jähe Aus. Und so kommt es 2011 mit „Computers and Blues“ zu einem letzten Album, das wirklich nur noch die eingefleischten Fans interessierte. Umso heller der Aufschrei, als das allzu vertraute Gesicht mit der Single „Burn Bridges“ aufschlug und ihr gleich weitere Tracks folgen ließ. Den Film, zu dessen Gunsten Skinner seine Musikerkarriere vorerst an den Nagel hing, sehen wir dabei genauso gespannt entgegen, wie dem Material, für das sich The Streets wieder in Torschussposition bringen. So ist im Anhang an die große Europa-Tour 2019 auch das mit gleichermaßen Skepsis wie Vorfreude erwartete neue Album geplant.

Und wenn die Hoffnung auf ein weiteres Rap-Wunderkind aus dem Königreich als Support aufgrund des Münchner Fatoni leider leer ausgeht, dürfen sich Fans und Nur-damals-Fans dennoch auf ein warmes Bad in Nostalgie und neueste Skinnerismen freuen. Pipi in den Augen garantiert, Mate!

Unsere Verlosung ist beendet, die Gewinner wurden informiert.


curt präsentiert: The Streets > Homepage // Support: Fatoni // 22. Februar 2019 // Muffathalle // Beginn 20 Uhr // Ausverkauft