15. Juni
curt präsentiert: The Sheepdogs @ Feierwerk

Bärtig, kitschig, herzlich. Eine Band wie sie sich die Cohen-Brüder nicht hätten besser ausdenken können. Und doch steckt hinter der anfangs vor Flower-Power und Country-Exzess eher befremdlich wirkenden Band The Sheepdogs souverän gespielter Southern Rock, der sich vor Cash, The Doors und Creedance nicht verstecken muss. Die Band um die beiden Brüder Shamus und Ewan Currie ist dabei kein junges Phänomen, sondern stellt ihre Qualitäten bereits seit fast 17 Jahren unter Beweis. Vor ein paar Jahren konnten sie im Vorprogramm der Rival Sons und deren ausgedehnter Europa-Tournee und später als eigener Headliner im STROM punkten. Am 15. Juni präsentieren wir das Quintett erneut, diesmal zusammen mit Support von Rosalie Cunningham im Feierwerk.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=08hDY2b9LLM

 

Dass die fünf Jungs aus der Provinz um den Saskatchewan-Fluss stammen, mag man ihnen allein schon dank der üppigen Haar- und Bartpracht ansehen. Dabei handelt es sich bei den Country-Blues-Rockern von The Sheepdogs jedoch keineswegs um sensitive Lumberjacks mit Hang zu Hornbrille und Pumpkin-Space-Latte. Vielmehr packen sie wenn es um ihre Instrumente geht, behände zu und servieren seit 2006 auf nunmehr sieben Studioalben und zwei EPs grundehrlichen Southern-Rock von Creedance bis hin zu Neil Young und Supergrass. Im wahrsten Sinne vogelwilde Anzüge mit reichlich Paietten-Tinneff, voluminös gekämmtes Haar und erdige Vocals kombinieren die kanadischen Schäferhunde mit grundsympathischen Shows voller Orgel-Soli und 70s-Gitarren-Magie.

Ihr vorletztes Album „Changing Colours“ wurde 2019 im Support-Slot für die Rival Sons vor europäischen Zeugen locker und lässig vorgetragen. Dabei entpuppte sich das sechste Album als ihr vielfältigstes, wenn Mandoline, Blues-Orgel, Pedal-Steel, Trompete und Banjo auf die gängigen Instrumente eines waschechten Rock-n-Roll-Fünfers treffen. Ewan und Shamus Currie bilden dabei das musikalische Rückgrat, während Jimmy Bowskill, Ryan Gullen und Sam Corbettfür die Ausschmückung in sämtliche Epochen der amerikanischen Musikgeschichte ausschweifen.

Am 15. Juni beweist der dreifache Juno-Award-Gewinner, dass es sich bei The Sheepdogs um weit mehr als ein quietschbuntes Southern-Rock-Revival handelt, wenn sie ihr siebstes Album „Outta Sight“ im Feierwerk präsentieren!

Die Gewinner:innen unserer Kartenverlosung wurden informiert.


curt präsentiert: The Sheepdogs > Homepage // Support: Rosalie Cunningham // 15. Juni 2022 // Feierwerk // Beginn 20:30 Uhr // VVK 20 EUR zzgl. Gebühren