9. November
curt präsentiert: The Ocean @ STROM

Songs weit wie das Meer. 17 Jahre schon blickt das Post-Metal-Kollektiv mit dem bildhaften Namen The Ocean tief hinab in die Untiefen und Gräben der schweren Klänge. Von Post-Metal bis hin zu Progressive Rock und Sludge hat man sich über acht Alben hinweg zu einer absoluten Instanz der Szene hochgearbeitet. Heute mehr im schweizerischen La Chaux-de-Fonds ansässig als vorm Späti sitzend, frickeln die Herrschaften nun zu einer waschechten Band gewachsen bereits am neuen Album Phanerozoic I: Palaeozoic. Höchste Zeit also, das Kollektiv zusammen mit Größen wie Rosetta und Årabrot  wieder auf die Bretter zu schicken. Am 9. November präsentieren wir The Ocean live im STROM.

Stolze 38 Namen zählt der Reiter der “Ehemaligen” und macht keinen Hehl daraus, dass es sich bei The Ocean tatsächlich wie so oft betitelt um ein “Collective” handelt. Aus den Überresten einer alten Aluminium-Fabrik aus dem Zweiten Weltkrieg kroch im Jahre 2002 zum ersten Male das Gebein von The Ocean hervor, um seine erste Show zu spielen. Seitdem sind viele Lenze ins Land gegangen, doch die Band um den Gitarristen und Sänger Robin Straps erfreut sich seitdem immer stärker wachsender Beliebtheit. Guest-Spots bei Bands wie Mastodon und Cult of Luna waren ihm bereits beschert, aber auch die großen Festivals der Welt ließ das Konglomerat nicht aus.

Im Frühjahr 2018 begannen sodann die Studioaufnahmen für das neue Werk. Phanerozoic I: Palaezoic betitelt, wird es am 2. November erscheinen und gilt als erster Teil eines zweiteiligen Opus, dessen Fortsetzung für 2020 angekündigt ist. Argusaugen erkennen es sofort: Oha, ein Konzeptalbum! Und so wird der Zweiteiler die Lücke zwischen Precambrian und Heliocentric/Anthropocentric schließen, “indem er sich mit der Evolution, Diversifikation der Lebensformen und dem Massenaussterben im Erdzeitalter des Paläozoikums befasst”. Harter Tobak, den neben Gitarrist und Songwriter Robin Stabs auch Paul Seidel am Schlagzeug, Matttias Hägestrand am Bass, Loïc Rossetti als Sänger, Vincent Membrez am Piano und Cellistin Dalai Theofilopoulou im Herbst dieses Jahres auch live vertonen werden. Und so verspricht auch ihr Konzert im STROM als halbe Release-Party ein ganz besonderes Erlebnis zu werden. Untersützt wird das Kollektiv dabei von alten Weggefährten (Rosetta) und neuen Freunden (Årabrot)

Verlosung: Wir verlosen 3 x 2 Karten. Wer ebenfalls ein paar Bahnen im großen Klang-Ozean schwimmen will, der schickt uns das Datum seiner Seepferdchen-Prüfung an willhaben@curt.de mit Betreff The Ocean und wird mit etwas Glück zum Freischwimmer bei The Ocean.


curt präsentiert: The Ocean > Homepage // Support: Rosetta & Årabrot // 9. November // STROM // Beginn: 21 Uhr  // VKK 20 EUR zzgl. Gebühren