22. November
TesseracT + Between The Buried And Me + Plini

Progger aufgepasst! Weihnachten, Ostern und euer Geburtstag – wie man so schön sagt – fallen dieses Jahr auf den 22. November. Und die Feier steigt im Backstage, wenn sich dort ein Dreigestirn aufkreuzt, bestehend aus keinen Geringeren als TesseracT, Between The Buried And Me und Plini. Was klingt, wie die Headliner dreier einzelner Shows, hat tatsächlich irgend jemand zu einem Einzelpaket geschnürt. Chapeau und Danke!

Down Under scheint ein gutes Pflaster für progressiven Metal/Rock zu sein. Auf der Liste der sehr guten bis überragenden Kapellen vom roten Kontinent finden sich Namen wie Alchemist, Karnivool, Caligula’s Horse oder Twelve Foot Ninja, alle inzwischen längst wohlbekannt auf dem gesamten Globus. Davon die einen eher für anspruchsvollstes Songwriting, die anderen hingegen für brachiale Riffs oder einfach ihren durchgeknallten Stil. Plini ist, wenn auch vielleicht noch nicht in dem Maße wie vorangehend genannte Bands, bekannt für seine instrumentale Herangehensweise. Den Genre-Spezis unter uns kommen dabei natürlich direkt Animals As Leaders in den Sinn. Plini’s Interpretation kommt im Vergleich melodischer, atmosphärischer daher, ohne jedoch den technischen Aspekt zu vernachlässigen. Trotz seiner gerade mal 26 Lenze muss sich der aus Sydney stammende Musiker, der seine neue EP Sunhead im Gepäck haben wird, keinesfalls hinter solchen Namen verstecken und wird dem Abend den gebührenden Auftakt bescheren.

Und die Steilvorlage wird das US-Quintett von Between The Buried And Me sicher dankend aufnehmen. Bleibt man einfach mal bei obiger Kategorisierung (Songwriting, Riffs, Durchgeknallt) merkt man schnell, dass BTBAM dies alles verkörpern. Beispiel gefällig? Voice of Trespass vom zweiten Teil des aktuellen Doppel-Konzeptalbums Automata I/Automata II vereint in acht Minuten Song – übrigens durchaus Standard bei BTBAM – ausgefallenes, progressives Songwriting mit prügelndem Metalcore-Riffing und Swingelementen (!) sowie fast schon opernhaften Songpassagen. Crazy. Was erstmal den Eindruck macht, es könne kaum funktionieren, entpuppt sich ganz schnell als Symbiose der perfekten Art. Derartige Freude am musikalischen Experimentieren bieten gerade nicht sehr viele Genre-Vertreter, ungeachtet des gerne angehefteten Prog-Labels. Touren mit Granden wie Leprous oder The Devin Townsend Project lassen leicht erkennen, dass BTBAM die Spitze der Pyramide erreicht haben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Ja0EWloqsKo

Dort oben thront dann zweifelsohne auch der nominelle Headliner des Abends: TesseracT, Könige des atmosphärisch-melodischen Djent-Progs. Erschaffer Genre-definierender Meisterwerke wie Altered Stage, einem der vielleicht besten Prog Metal Alben überhaupt. Kaum jemand versteht es so gut, erhabene Melodien und druckvolle Härte so schön kontrastierend und gekonnt in polyrhythmischen Kompositionen zu vereinen, wie der Fünfling aus dem Vereinigten Königreich um Comeback-Frontmann Dan Tompkins (Ex-Skyharbour und bereits beim Debütalbum One (2011) und wieder seit Polaris (2014) bei TesseracT an Bord). Dadurch bleiben die Briten trotz aller Finesse zugänglich wie wenige andere Bands, was sie zum idealen White Rabbit des Prog Metals macht: Folge mir, und ich führe euch in die phantastischsten Tiefen des Kaninchenbaus. Ihr Konzeptalbum Sonder ist der nächste Lockruf, mit dem Tompkins & Co. nun auf ausgedehnte EU-Tour gehen. Einer, dem wir nur zu gerne folgen.

Live: TesseracT + Between The Buried And Me + Plini // 22. November im Backstage > Halle // Beginn: 19:30 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr // Preis VVK: 26,00 Euro plus Gebühren

TessearcT > Homepage
Between the Buried and Me > Homepage
Plini > Homepage