26. September 2021
Tash Sultana @ Olympiahalle

Super jung, super gut, super erfolgreich. Was das genaue Rezept von Tash Sultana ist – keine Ahnung. Da kommt vieles zusammen. Sie ist Multiinstrumentalistin, charismatisch, sehr schön anzusehen und anzuhören, eine Macherin, die bislang nicht bloß gemacht hat, sondern noch dazu alles alleine. Ausgerüstet mit Loop-Stations und allerlei Equipment hat sich die 25-jährige Australierin einen Ruf als Solokünstlerin per excellence erspielt.

Und auch wenn sie alles alleine kann, alle Saiten selbst zupft, alle Hörner selbst bläst, alle Regler selbst dreht, wird diesmal alles anders. Auf ihrer bisher größten Tour hat Tash eine Band dabei und wird somit eine ganz neue Facette von sich zeigen können. Und das ist spannend, denn Masterminds, die sich völlig im Spiel mit ihrer Musik verlieren, denen schaut man gerne dabei zu, wie sich sich bis in Trance verausgaben. Was dann passiert, wenn sie ein wenig ihrer Kontrolle abtreten dürfen, davon darf sich jeder selbst ein Bild machen. 2019 noch im Zenith, 2020 dann schon in der Olympiahalle. Die junge Dame vom anderen Ende der Welt weiss, wies geht.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=gqZUjnUgvhw

 

Mitte zwanzig ist Tash mittlerweile, und man muss von einem „mittlerweile“ reden, denn wo andere ihre Karrieren oft gerade so richtig starten, blickt sie bereits auf unzählige Gigs, ein Album, Flow State, und eine noch erfolgreichere Debut-EP, Notion, sowie ein erfülltes Dasein als Straßenmusikerin zurück. Klar, wie es in im Inneren einer anderen Person aussieht, das vermag niemand zu wissen, aber von außen betrachtet schein Tash ihr bestes Leben zu leben. 
Goldblonde Strandlocken, lässige Tattoos, ein verschmitztes Lächeln auf den Lippen und eine Horde Fans weltweit.

Dazu ein lässig-sommerlicher Soundtrack aus ihrer Feder, mal Blues, mal Reggae, mal Soul und Pop, erwach funky, etwas psychedelic … Hauptsache immer entspannt und real.


Tash Sultana > Homepage // vom 11.09.20 auf den 26.09.21 verlegt // Olympiahalle // Einlass: 18.30 Uhr,  Beginn: 20 Uhr // bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkei

> mehr Infos direkt auf der Seite der Veranstalters