Gehört: Suncraft – The Flat Earth Rider

Sommerzeit, Festivalzeit. Die Älteren werden sich erinnern. Zweiter Tag, die Headliner haben gespielt. Der Sonnen- und der Sodbrand trägt nicht zwingend zum Wohlbefinden bei. Zurück auf den Campingplatz und im Dunkeln kalte Baked Beans essen ist aber auch keine Lösung.

Noch ein Bier, ein letztes Bier soll es sein und von irgendwo her wehen vertraute Klänge in dein Ohr. Wie die Motten das Licht zieht dich eine kleine Zeltbühne bzw. der Lärm der aus der P.A. erklingt an. Stand das Zelt gestern schon da? Wer sind die vier Männer, die hier zu später Stunde den Rock’n’Roll respektieren und den Sandmann in die Seile schicken? Suncraft nennt sich das Quartett aus Norwegen und mit The Flat Earth Rider hat die Band eine wirkliche Überraschungsscheibe eingespielt. Richtig viel herausfinden lässt sich zu der Band im WWW nicht. Jedenfalls dann nicht, wenn man sein Norwegisch hat schleifen lassen. Anyway. So ist das mit den flüchtigen Festivalbekanntschaften eben. Das hier ist keine Beziehung für die Ewigkeit. Für den Moment aber das Beste was passieren kann.

Suncraft pflügen mit ihren Gitarren mal eben den kompletten Hardrockacker um und fördern jede Menge Riffs und Groove zu Tage. Nichts was die Jungs hier spielen ist wirklich neu, dafür absolut überzeugend und lebendig. Die Songs wurden weitestgehend live eingespielt und das merkt man The Flat Earth Rider zu jeder Sekunde an. Die 6 Songs sprühen vor Vitalität atmen den angenehmen Bierdunst langer Livesessions. Kick out the jams motherfuckers!

Suncraft – The Flat Earth Rider // All Good Clean Records // VÖ: 06. August 2021

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Oq1k2g5fQdw