30. Januar
$uicideboy$ @ Muffathalle

Ausverkaufte Shows weltweit, Millionen von Klicks auf Youtube und mehrere Hunderttausend Soundcloud-Follower: Das Rap-Duo $uicideboy$ haben sich in den letzten drei Jahren eine treue Fanbase erspielt. Seit 2014 haben Ruby und $crim über 30 Veröffentlichungen released. Die Songs sind kurz, energiegeladen und so düster, wie das selbstgeschaffene Label Shadow-Rap es vermuten lässt.

Dieser Sound erklärt sich durch ihren Hintergrund: Ruby und $crim sind Cousins, die getrennt in New Orleans aufgewachsen sind. Auch musikalisch gingen sie zunächst getrennte Wege. Während Ruby in Punk-Bands Gitarre, Bass und Bass spielte, fing $lick mit 13 an, Hip-Hop aufzulegen. 2014 gründeten sie $uicideboy$, und der Name ist Programm. Sie rappen von Ausgrenzungserfahrungen, Suizidgedanken und Drogenmissbrauch – aggressive Musik als Ventil für den erlebten Schmerz. Musikalisch hört sich das an wie punkiger Dirty-South, der atmosphärisch wie zugleich zerstörerisch und dystopisch anmutet.

Mit diesem Mix scheinen Ruby und $crim einen Nerv getroffen zu haben, der über die Grenzen der USA Anklang findet. Ende Januar kommen $uicideboy$ nach München und eines ist vorab klar: Das wird nicht der ideale Abend für ein romantisches Date.

$uicideboy$ > 30. Januar // 20 Uhr // Muffathalle // VVK € 25 zzgl.Gebühren AK € 30 > Homepage > Facebook-Event