25. März
Stadt. Land.Genuss >> Streetwine Festival in der Tonhalle

Alles, was mit „Street“ anfängt, ist irgendwie immer lässig. Sympathisch. Cool. Denkt an „Streetart“. „Street Music“. „Street Food“. Oder eben an „Street Wine“, denn darum geht es am 25. März!

Pünktlich zum Frühlingsanfang, wenn der Tag wieder länger und der Wein immer süffiger wird, lädt das Culinarium Bavaricum zur fünften großen Weinverkostung ein – diesmal in die Tonhalle.

Unter dem Motto „Streetwine“ darf man schlendern, süffeln und staunen, denn die vielen kleinen Weinstände machen das Event zu einem genüsslichen Spaziergang. Insgesamt 450 prickelnde Weine, darunter 90 Winzer aus dem österreichischen Weinviertel und dem Mittelburgenland warten darauf, entdeckt zu werden.

Jeder Besucher wird zu Beginn der Entdeckungsreise in die Weinwelt mit einer Karte ausgestattet, mit der er sich wacker durch den Weindschungel schlagen, seinen Lieblingswein finden und sogar noch einiges über die Herkunft und Produktion des guten Tropfens lernen kann. Denn jeder Wein hat seine Geschichte, und die erzählen die Kenner hinter den Tresen gern.

Von 16.00 bis 20.00 Uhr heißt es also Probieren, Studieren und Flanieren – Genussfaktor garantiert! Und das auch noch für umme: wer sich vorher unter Culinarium Bavaricum anmeldet, zahlt keinen Eintritt. Wer spontan vorbeischneit, zahlt 14 Euro für 450 verschiedene Weine. Klingt gut? Wird es auch. Ein Muss für alle Genießer, Weinliebhaber und die, die es werden wollen. Hier geht´s zur Anmeldung! // FB-Event


About Carina Neumann

view all posts

Studentin an der Hochschule für Angewandte Sprachen. Außerdem leidenschaftliche Sonnenanbeterin, Langschläferin, Fernwehinfizierte und Teilzeitchaotin. Ich liebe laue Abende an der Isar, das Knistern von Lagerfeuer, den Geruch von frischer Wäsche, spontane Aktionen mit unerwartetem Ende, Pistazieneis und Sand an den Füßen. Ich hasse Schneeregen, das Monatsende und die Konsistenz von Wackelpudding. Seit zwei Jahren schreibe ich für curt über Kultur, Kurioses, Kunst und Musik.