15. Juli
Steven Wilson @ Tollwood Sommerfestival

Während Konzeptalben-Altmeister Roger Waters sein Mauerwerk zu Tode durchexerziert und sich nur allzu gern in politisch verwirrten Aussagen verhäddert, bleibt einer seiner Ziehsöhne auf Kurs. Steven Wilson, seines Zeichens Mastermind der legendären Prog-Rocker Porcupine Tree und Kapitän vieler weiterer höchst experimenteller und exzellenter musikalischer Flaggschiffe ist wieder zurück. Nach dem großen Erfolg seiner „Hand.Cannot.Erase“-Tour, die ihn bereits zweimal nach München führte, geht es nun auf große „To The Bone“-Tour.

Unermüdlich, perfektionistisch und doch ein gewisses Understatement wahrend – das ist Steven Wilson. Runde 50 Jahre alt gilt der dürre Engländer aus Kingston upon Thames als einer der versiertesten Künstler der progressiven Musikgenre. Technisch auf höchstem Niveau entgeht ihm kein Klang-Novum und seine Konzerte stehen für audiovisuellen Hochgenuss. Vernarrt in ausgereifte Produktionen, große Bilder und audiophile Klangerlebnisse, kreiert Steven Wilson auf Alben wie „The Raven Who Refused To Sing“ bittersüße kompositorische Narrativen wie kein Zweiter. Dass sich seine Live-Darbietungen keineswegs vor the Wall oder the Who’s Tommy verstecken müssen, beweist Steven Wilson Jahr für Jahr aufs Neue. Stets eindrucksvoller, bunter und so will man glauben, auch technisch immer besser, feiert er wahre Feuerwerke an progressiver Musik ab. Dabei brennt der 5.1-Pionier Grenzen nieder, ist gleichzeitig aber auch um keinen wirklich guten Pop-Song verlegen.

Auch auf diverse Einsprengsel seiner Gallionsfiguren Porcupine Tree oder Bass Communion müssen Fans trotz aller Erzählstränge nicht verzichten. Denn wie auch schon zu „Hand.Cannot.Erase“-Zeiten hat „the King of Prog Rock“ zahlreiche Gastmusiker für ausreichend Rückenwind engagiert und ein kleines Best-of bestehend aus Wilson-Must-Haves wie “sleep together” oder “the sound of muzak” ist garantiert. Neben der israelischen Sängerin Ninet Tayeb, die hier noch intensiver in Wilsons Werk eingebunden wird, komplettiert nun auch der Brightoner BBC-Gitarrist Alex Hutchings das fixe Line-Up.

Nach Gasteig und Philharmonie folgt Steven Wilson auch in diesem Jahr der Route außergewöhnlicherer Spielstätten und tritt am 15. Juli im Rahmen des Münchner Sommer-Tollwoods auf. Selbstverständlich auch diesmal mit einer spektakulären Show und selbstredend barfuß.

Die Gewinner unserer Kartenverlosung wurden informiert!

Live: Steven Wilson > Facebook // Tollwood Sommerfestival // 15. Juli 2018 // Beginn: 19:30 // VVK 57,80 EUR zzgl. Gebühren