8. und 9. August
Stereowald

Wer die oberbayerisch­schwäbische Gegend seine Heimat nennt, weiß: Die richtig guten Partys gibt‘s im Wald. Der „Stereowald“ findet heuer das erste Mal statt und will auch den Stadtkindern ein Zuhause sein.

Eröffnet wird die Gaudi mit dem Einzug der Wiesnwirte inklusive Freibier. Es gibt aber nicht nur Bier vom Berabecka Boandlbräu, sondern auch von Omas und Opas gebackenen Kuchen und gutes Essen aus der Region. Bonbonkocher unterhalten die Kids, Förster erklären ihr Revier, lokale Künstler stellen Werke aus und kleine Stände verkaufen Handgemachtes.

stereowald

Die Waldbühne punktet mit Blasmusik in Tracht und bayerischer Liedermacherei. Auf der Wiesenbühne versammelt sich die besondere Musik: Brass-Hip-Hop („Moop Mama“), New-Weird-Bavaria-Indie („Aloa Input“), Hamburger Elektro-Pop („Fuck Art lets Dance“) und jazzaffiner Rock („Instrument“) – um nur ein paar Bands zu nennen. Der Stereowald ist eine ganz besondere Gelegenheit, geliebte Bands wiederzusehen und neue zu entdecken.

>> Stereowald

Die Gewinner unserer Kartenverlosung wurden gezogen und informiert!

TEXT: PATRICIA BREU


3 Kommentare

  1. Stereowald

    Bettina Lerch /
  2. Stereowald

    Georg Eisenmann /
  3. Stereowald

    Linda Hartmann /

Comments are closed.