7./8. November
Sound of Munich now @ Feierwerk

Klotzen statt kleckern: Die Münchner Musikszene haut wieder auf den Putz. 44 Bands, DJs und VJs zeigen im Feierwerk, wie genial unsere Stadt klingt. Eintritt: FREI!

Von wegen beschauliches München! Es tut sich so einiges in den Studios der Stadt, die Musikszene mit etlichen neuen Bands ist spannend wie lange nicht mehr. Darum auch müssen sich die Süddeutsche Zeitung und das Feierwerk mächtig ins Zeug legen, um alle beteiligten Münchner Bands beim 6. Sound of Munich now auf die Bühne zu bringen. Eine Mammutaufgabe: In der Kranhalle präsentiert sich am Freitag eine Nacht lang die elektronische Musikszene Münchens mit Electropop, Electronica, House, Techno, Drum ‘n’ Bass und Visuals. Am Samstag gibts in der Hansa 39 ein Mega-Showcase mit 21 Bands, bei dem im Viertelstunden-Takt Bühne, Genre und Acts wechseln.

So sieht das Line-up 2014 im Überblick aus:

Sound of Munich now Electronica – Freitag, 07.11.:
Live: Jim Fletch / Baal / Veli x Viwo / Jonas Yamer
DJs: Casimir / Mellowflex / Rhode & Brown / Tigra & Micomassive
Visuell: RMO / Michael Acapulco / MO / Juko Swart / Happy Colours / 2spin

Sound Of Munich Now – Samstag, 08.11.:
Hansa39:
50/50 / Akere / Arm + Hässlich / Cosby / Dollars for Deatbeats / Famous Naked Gipsy Circus / Hadern im Sternenhagel / Julian Heidenreich / Lilit & The Men In Grey / Main Concept / Me + Marie / Moon Atlas / Night Shirts / No Snakes in Heaven / Occupanther / Redweik / Taiga Trece / The Living / The Marble Man / Triska / Waves

Kranhalle: Darcy, Gabriel Miller Phillips, Young Chinese Dogs, Luko, Taiga Trece und Django S.

Orangehouse: Frank in Fahrt, Sunspiration, Elektrik Kezy Mezy, The Birdwatchers, Swallow Tailed

Aber Achtung! Die Erfahrung der vergangenen Jahre lehrt: Nur der frühe Besucher findet noch Platz. Einlass ist 18 Uhr!


Sound of Munich now // 7./8. November // Einlass 18 Uhr // Feierwerk // Eintritt frei!


About Mirjam Karasek

view all posts

Quasselstrippende Lektorin und Mutter eines ebenfalls sehr redseligen jungen Kerlchens. Geht gerne auf Überraschungskonzerte und Flohmärkte, liebt Kommas an der richtigen Stelle, 70er-Jahre-Lampen ... Seit drei Jahren mischt sie bei curt als Online-Redakteurin und als Lektorin/Schlussredakteurin beim Magazin mit.