5. Juni 2021
curt präsentiert: Social Distortion

Konzert vom 13.06.2020 verlegt.

Mit einer beeindruckenden Gelassenheit, einer fast greifbaren Coolness und ihrem einzigartigen Sound lassen Social Distortion seit 1978 nicht nur Punkerherzen höherschlagen. Und sind dabei bis heute so echt, so unverfälscht, dass man fast nicht umhinkommt, die eigene Authentizität zumindest für einen kurzen Moment zu hinterfragen. Mit einer zeitlosen Mischung aus Punkrock, Rockabilly, Blues und gutem Rock’n’Roll beherrschen die Musiker um Frontmann Mike Ness jede Bühne – und das seit 40 Jahren. Die Songs klingen dabei zeitlos, knackig und rotzig. Sie gehen ins Ohr und bleiben dort. Nicht verwunderlich also, dass dies auch als Inspiration für viele andere Musiker diente und dient. Tief beeindruckt von einem Auftritt von Social Distorion im Jahre 1984 zum Beispiel ein gewisser Dexter Holland und ein gewisser Greg Kriesel eine eigene Band zu gründen. Der Name: The Offspring.

Gerade einmal sieben Alben haben Social D im Laufe der Jahre herausgebracht. Ihr Erstes, Mommy’s little Monster, hat bis heute größte Bedeutung für den amerikanischen Punkrock. Nach einigen Aufenthalten in Entzugskliniken und südkalifornischen Gefängnissen erschien fünf Jahre später das Album Prison Bound, in dem Ness zum einen seiner Leidenschaft zur County Music mehr Raum gibt und zum anderen auch seine persönlichen Erfahrungen verarbeitet.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=otZ1SfwbE64&feature=youtu.be

 

Das letzte Album hat nun auch schon neun Jahre auf dem Buckel. In Hard Times and Nursery Rhymes trifft man sinnbildlich auf alte Bekannte – vom Pech verfolgte Typen in verrauchten Bars, coolen Schlitten und harte Ladies, alle getragen von diesem typischen Social D Sound, der süchtig macht. Da kann man nur hoffen, dass was dran ist an den Gerüchten, nach denen die Band dieses Jahr ins Studio gehen soll.

Bevor wir aber über ein vermeintliches neues Album sprechen, konzentrieren wir uns lieber auf das Hier und Jetzt – oder genauer gesagt auf den 13. Juni 2020. Da können wir nämlich alle unseren Social D Fix abholen, wenn die Kalifornier Halt im Münchner Zenith machen. Suporrtet werden siee dabei von GRADE 2 und LOVEBREAKERS. Ich kann’s auf alle Fälle kaum erwarten!

Wir verlosen zeitnäher Freikarten für das Konzert!


curt präsentiert: Social Distortion > Homepage // 5. Juni  2021 (verlegt vom 13.06.2020) // Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr / Zenith / VVK: 39 Euro zzgl. Gebühr