27. November
Snarky Puppy @ Muffathalle

Gar nicht so einfach, alle Musiker dieser Band auf ein Foto zu quetschen. Auf der Bühne wird es sicherlich ebenso eng zugehen, wenn Snarky Puppy im Herbst die Muffathalle beehrt. Und eng, so unsere Prognose, könnte es auch im Publikum werden. Nicht nur, dass sie in 16 Jahren Bandbestehen einen aufregenden Mix aus Jazz und Funk entwickelt haben, dieser bescherte ihnen auch Grammys. Die Betonung liegt auf dem Plural. Denn es gab insgesamt drei der Ehrungen: eine für die beste Best R&B Performance in 2014 („FAMILY DINNER VOLUME 1“) und nochmals zwei für das beste zeitgenössische Album (2016 für „SYLVA“ und 2017 für „Culcha Vulcha“).

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?time_continue=139&v=_60kf3hcJvc

 

Starallüren oder sonstiges Brimborium rund ums eigene Ego sucht man trotz aller Ehrungen aber vergeblich. Michael League, der die Band 2003 aus der Taufe hob, und seine Collegefreunde von der University of North Texas wollen einfach nur spielen und das tun, was ihnen Spaß macht. Unabhängigkeit wird bei ihnen groß geschrieben, Do It Yourself ebenso. Dazu passt, dass erst nach vielen roten Teppichen 2014 ein Plattenvertrag bei Impulse! Records von ihnen unterschrieben wurde. Ebenso passend der Bandname: Der „bissige Welpe“ hat eben seinen ganz eigenen Kopf und stellt sich auf die Hinterbeine, wenn eben diesem Grenzen gesetzt werden.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=fEHpq-BxFm4

 

Am 27. November kommen Snarky Puppy in die Muffathalle, um ihr neues Studio-Album „Immigrance“ (VÖ: 15. März 2019) vorzustellen. „The idea here is that everything is fluid, that everything is always moving and that we’re all in a constant state of immigration”, fasst Michael League den Grundtenor des Players zusammen. Denn die Band – die auch „The Fam“ genannt wird – steht für gelebte Integration: „Menschen aus verschiedenen Orten können ihre verschiedenen Stärken und Erfahrungen zusammenbringen und so gemeinsam etwas sehr Schönes erschaffen.“ Und genau das tun sie: Snarky Puppy verschmelzen die schwarze und weiße Musik der USA, bringen anspruchsvolle Kompositionen, Harmonien und Improvisation zusammen – und hoffentlich viele Münchner Fans.


Snarky Puppy > Homepage // 27. November // Beginn 20 Uhr // Muffathalle // VVK 35 Euro zzgl. Gebühren, AK 43 Euro


About Mirjam Karasek

view all posts

Quasselstrippende Lektorin und Mutter eines ebenfalls sehr redseligen jungen Kerlchens. Geht gerne auf Überraschungskonzerte und Flohmärkte, liebt Kommas an der richtigen Stelle, 70er-Jahre-Lampen ... Seit drei Jahren mischt sie bei curt als Online-Redakteurin und als Lektorin/Schlussredakteurin beim Magazin mit.