30. April
curt präsentiert: Selig @ Strom

Ein viertel Jahrhundert Selig.
25 Jahre Kummer, Freude, Sehnsucht und keinerlei Scham vor männlichen Gefühlen. Was die etwas jüngere Generation bei den Hymnen von Echt so liebte, nämlich die echten Kerle, die so sanft und verletzlich waren und völlig befreit von ihrem Leid daher trällerten, haben die minimal älteren Herren von Selig ebenso drauf. Und das auch schon einen Ticken länger. 
1994 brachten die Hamburger, damals noch zu fünft, ein Album auf den Markt, das so schön benannt war wie die Band selbst. Mit funky Basslines, coolen Gitarrensoli und rotzig-emotionalem Gesang war da eine Scheibe geboren, die ein Bisschen Pearl Jammig und Skunk Anansiesk daher kam. Und das mit deutschen Texten die so gar nicht unangenehm oder kitschig waren. Wobei das ja ohnehin eher ein Problem der aktuellen deutschsprachigen Musikszene ist. Früher wars wohl doch irgendwie alles ein bisschen, bisschen besser.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=gTjZqrsYLNA

 

Nach zwei weiteren Alben sollte Schluss sein mit den deutschen Rockern, die es schafften sich auf drei Platten von drei unterschiedlichen Seiten zu zeigen. Vom blumigen Hippiegrunge übers düster-dunkle Hier und hin zu Blender, dem letzten Werk vor Auflösung des Quintetts, das wieder mehr Hippie, aber auch ein wenig elektronisch und upbeatig um die Ecke schoss.

Gut zehn Jahre zogen ins Land. Das Jahrtausend wandte sich, die Währung wechselte und Charles und Camilla gaben sich das Ja-Wort. Und Selig, die nahmen sich Zeit und Zeit und Zeit. Und dann, plötzlich und unverhofft, das Comeback. Vollzählig und originalbesetzt kam 2009 mit Und endlich unendlich Album Nummer vier in die Läden und brachte den Jungens Goldstatus. Und auch wenn im Anschluss vier weitere grandiose Longplayer das Licht der Welt erblickten, wird die kommende Tour unter einem klaren Stern stehen: 25 Jahre Selig. Back to the roots. Back to the debut. Der Tourname ist Programm: Selig spielt Selig. Die Konzerte, eine Geburtstagssause. Leider hat Keyboarder Malte Neumann eine Abzweigung gewählt und einen anderen Weg eingeschlagen. Was aber bleibt sind die 90er Ohrwürmer, der orientalische Flair der Musik und die selige Stimmung beim Lauschen.

Fans aller Jahrzehnte, freut euch auf die Songs der ersten Stunde. Tutti completti. 
Und auf die Neuauflage der Scheibe, die dieses Jahr noch erscheinen wird. Wir nehmen 3 x 2 Leute mit zum Konzert: Einfach Mail an ichwillgewinnen@curt.de mit Betreff Selig 2019 und schon seid ihr im Lostopf dabei. Wir ziehen die Gewinner ein paar Tage vor der Show. Viel Glück!

curt präsentiert: Selig > Homepage // 30.04.2019 // Strom // Einlass: 20.00h // Beginn: 21.00h // 
Das Konzert ist ausverkauft

Foto: Mathias Bothor