29. Oktober
curt präsentiert: Die Selektion + Public Memory + SDH + M!R!M + mehr … @ Rote Sonne

Die Veranstaltungsreihe grey scale hat für Ende Oktober im Untergrund des Maximilianplatzes eine ganz besondere dunkle Clubnacht im Köcher – mit 6 internationalen Acts aus dem Bereichen Cold Wave, New Wave, EBM, Synthpop, Postpunk, IDM, Ambient, Dreampop … auf dem Quasi-Festival teilen sich am 29. Oktober unter anderem folgende Künstler:innen eine Bühne:

Die Selektion aus Stuttgart (2010 aus dem experimentellen Postpunk-Projekt L U C ▲ entsprungen) ist bereits seit der Gründung und dem selbstbetitelten Debüt von 2011 mit den schweißtreibenden Prosecco-angereicherten Live-Showsohne in der dunklen, elektronischen Szene gefeiert. Junge Typen, schnelle Beats, unterkühlte Synthies, deutsche Texte und – Achtung – eine Trompete.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=h5HSxShWXHw&t=151s

Das Soloprojekt Public Memory von Robert Toher (ehemals Teil von Apse und ERAAS) lässt uns seit drei Alben lässt in seine düster-melancholischen elektronischen Soundscaspes eintauchen, die mit KORG-Synthies und Field-Recordings entstehen. Die Umsetzungen seiner Aufnahmen sind von Gegensätzen gezeichnet, so entstand z.B. sein Debüt Wuthering Drum 2016 in seinem Schlafzimmer in Los Angeles, während sein zweites Album Demolition, dann übertriebenerweise mit 100 Spuren aufwendig am Computer gebaut wurde. Bei seinem zuletzt enstandenen Album Ripped Apparition ging Toher, mittlerweile in Brooklyn/New York, ansässig, wieder viel minimalistischer zur Sache. Zum Thema Gegensätze sei hinten raus noch erwähnt, dass die neueste Single diesen Sommer erschienen ist – mit dem Namen Christmas Night.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=nBvzZUd67tA

SDH (Semiotics Department of Heteronys) ist das Hauptprojekt zweier Schlüsselfiguren der Synth-Wave/Industrial-Szene von Barcelona. Andrea P. Latorre und Sergi Algiz, Gründer des Labels Cønjuntø Vacíø und ebenfalls Mitglied der experimentellen Post-Punk-Band Wind Atlas, zeichnen mit SDH Bilder der Veränderung, Verzerrung und Metamorphose – Synthie-Pop gespickt mit EBM und Techno.


Zwei Jahre nach der letzten Veröffentlichung ist der in London ansäßige italienischer Multi-Instrumentalist Jack Milwaukee mit seinem Soloprojekt M!R!M seit April mit dem neuen Album Time Traitor zurück. Synth-poppige, cold- und dark wave-geprägte Songs – seiner Aussage nach, sein bislang persönlichstes Werk.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=uoWSM_b01Ic

 

Wir verlosen 3 x 2 Freikarten für die ausgedehnte Clubnacht am 29. Oktober in der Roten Sonne: Schreibt uns eine Mail an ichwillgewinnen@curt.de mit Betreff Die Selektion & Co – und schon seid ihr im Lostopf dabei! Wir ziehen die Gewinner:innen ein paar Tage vor dem Event. Viel Glück!

curt präsentiert:

Die Selektion (Aufnahme + Wiedergabe) > Bandacmp
Public Memory (Felte) > Bandcamp
SDH (Avant! Records) > Bandcamp
M!R!M (Avant! Records) > Bandcamp
Black Taffy (Leaving Records) > Bandcamp
Tiefenstadt b2b Neon Force (Young & Cold Records)

29. Oktober 2022 // Rote Sonne // ab 20 Uhr // VVK: 26,51 Euro zzgl. Gebühren > kaufen

Veranstalter: grey scale > Facebook


Foto: Die Selektion von Spyros Droussiotis

 


About Melanie Castillo

view all posts

curt München Art Direktion, Redaktionsleitung & Master of Self-Exploitation.