21. Oktober
curt präsentiert: Sekuoia

Sekuoia – im richtigen Leben heißt er Patrick Alexander Bech-Madsen – ist der Geheimtipp in Sachen Sound der Zukunft.

Geboren in Düsseldorf, von dort mit 4 Jahren nach Detroit und schließlich mit 8 nach Dänemark – viel Zeit hat Patrick zwar nicht in in den USA verbracht, aber als Inspiration für seine Bühnenidentität reichte es allemal: Seinen Künstlernamen führt er auf den Sequoia National Park zurück. Ob ihn die Mythen der dortigen Ureinwohner beeinflusst haben, bleibt Spekulation, aber nach eigener Aussage gefiel ihm schlicht die Vorstellung, dass man den Namen googeln könne.

Der dänische Produzent hat bereits mit anderen Künstlern wie etwa MØ und Tomas Barfod gearbeitet und kreiert seit 2011 mit einem Mix aus Dubstep, Ambient und Vocals beinahe sein eigenes Genre. Wie im Privaten so gilt auch in seinen musikalischen Kreationen: Die Balance zwischen Hektik und Ruhe ist sehr wichtig […].“

In Skandinavien entwickelte sich nach Auftritten auf dem Roskilde Festival 2013 und dem Spot Festival 2014 schnell ein großer Hype um ihn, den er seitdem nach und nach in die ganze Welt hinausträgt, von Berlin bis nach Shanghai. Sein melodischer Sound lädt statt zu harten Partynächten eher zum Träumen in einer „hyggeligen“ (Dänisch für gemütlich) Umgebung ein. Er selbst stellt sich vor, „dass das Album nachts in einem düsteren Club gespielt wird“.

Nach drei EPs erschien nun im September sein Debütalbum flac: „Ich habe meinen Sound definitiv weiterentwickelt. Nach unzähligen Live-Shows ist meine Musik spürbar beatlastiger geworden.“

Wenn ihr mit von der Partie sein wollt, und das auch noch für lau, schreibt unserer Glücksfee eine freundliche E-Mail an willhaben@curt.de mit Betreff „Sekuoia“. curt hat 3 x 2 Tickets für euch im Verlosungstopf.

Unsere Verlosung ist beendet, die Gewinner wurden informiert.


curt präsentiert: Sekuoia // 21. Oktober// 20.30 Uhr // Feierwerk/Orangehouse // VVK 16 Euro zzgl. Gebühren
> > Facebook

Autorin: Jen Duermeier 

Merken

Merken