20. Oktober
curt präsentiert: Sebadoh

Gegen den Strom schwimmen. Viele würden es gerne tun. Sebadoh machen’s!

In der Musik bedeutet das zum Beispiel einfach mal nicht auf absolut moderne Spitzentechnik zu setzen und seine Aufnahmen stattdessen absichtlich mit einfachsten Mitteln zu machen. Oder zumindest so, dass sie sich danach anhören. Ja, absichtlich. Statt Hi-Fi also Lo-Fi: Sebadoh gehört in dieser Kategorie nicht nur zu den ganz Großen, sondern quasi zu den Erfindern.

Die Band des Dinosaur-Jr.-Bassisten Lou Barlow ist zwar nicht mehr so umtriebig wie in den Anfangsjahren zwischen 1989 und 1994, als noch jährlich ein neues Album veröffentlicht wurde. Ganz im Gegenteil: 14 Jahre sind vergangen, seit sie ihr letztes Studioalbum „The Sebadoh“ herausbrachten. Und das, obwohl Barlow nach eigenen Angaben etwa zweihundert Songs pro Jahr schreibt.

Nun aber melden sich Sebadoh zurück – mit einem furiosen Paukenschlag namens „Defend Yourself“: teils melancholisch-düstere, teils vor Lebensfreude nur so strotzende Songs. Allesamt sehr persönlich, nachdem Barlow in den letzten zwei Jahren einiges erlebt hat: viel Zeit mit Dinosaur Jr., Trennung von seiner Frau, mit der er über 25 Jahre zusammeng war, neue Liebe …

Herausgekommen ist, so urteilt der Rolling Stone, „schwindelerregend melodiöser Noise-Rock“. curt sagt: ein Konzert-Muss! Zumal wir drei von euch mit Begleitung für lau mitnehmen: Schreibt uns eine E-Mail mit Betreff „Sebadoh“ an willhaben@curt.de. Die Glücksfee informiert euch dann zeitnah über ihre Wahl.

>> Sebadoh auf Amazon

Unsere Verlosung ist beendet, die Gewinner wurden informiert!


curt präsentiert: Sebadoh // Support: Swearing At Motorists // 20. Oktober/21 Uhr // Atomic Café // VVK 19 Euro zzgl. Gebühren // AK 24 Euro


About Christian Gretz

view all posts

Jahrgang 1980, geboren und aufgewachsen im Allgäu. Nach dem BWL-Studium erster Job in München in einer Marketingagentur mit ausschließlich spanischen Kunden, die unwillig waren, Englisch zu reden – letztlich der Grund dafür, dass er heute fließend Spanisch spricht. Den Projektmanagerjob nach sieben Jahren an den Nagel gehängt, gegen einen Rucksack getauscht und den Globus umrundet. Seit Sommer 2011 wieder zurück (in der curt-Redaktion und) im geliebten München und damit beschäftigt, das selbstgegründete Stadtführungsunternehmen „ui muenchen“ (www.ui-muenchen.de) zum Erfolg zu führen. Mit jeder Menge Liebe für – und detaillierten Infos über – die schönste Stadt weit und breit. Nicht nur für Touristen. Auch für Münchner!