Gehört: Samavayo – Vatan

Lange Zeit bin ich früh schlafen gegangen. Longtemps, je me suis couché de bonne heure.

16 Übersetzungsvarianten soll es vom berühmten Auftaktsatz aus Marcel Prousts Epos Auf der Suche nach der verlorenen Zeit geben. Ärgerlicherweise habe ich es versäumt, in der Schule Französisch zu lernen. Daher muss mich nun auf die Expertise der Literaten und Übersetzer verlassen. Gott sei Dank habe ich in der School of Rock besser aufgepasst. Spätestens nach dem dritten Durchlauf von Vatan möchtest du nämlich alles, nur nicht mehr schlafen! Wo ist der nächste Rockclub, wo das Bier, wo der Rauch?

Das Berliner Trio hat für sein neues Album ein paar Renovierungsarbeiten am eigenen Sound vorgenommen. Umsichtigerweise haben die Herrschaften dabei keine tragenden Wände eingerissen. Sie haben  mit Augenmerk ein paar Dinge verändert, die das gesamte Erscheinungsbild in frischem Glanz erstrahlen lassen. Mit dem Berliner Label Noisolution haben Samavayo nach Jahren des Alles-selber-Machens wieder einen starken Partner an der Seite, um noch einmal so richtig anzugreifen.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=miPbkwa9bwc

Auf einem erdbebensicheren Fundament aus Bass, Schlagzeug und Gitarre ziehen Samavayo ihre vier Wände aus Stoner-Rock, Blues, Progressiv und Alternative hoch. Hingen früher mal ein paar Funk-, Pop- oder Discoposter an der Wand, wurden diese durch ausgesuchte Kunstdrucke des Heavy Metal ersetzt. Aber keine Angst. Angebermucke mit 32tel-Triolen spielen die Jungs keine. Als Trio hat man die Herausforderung zu meistern, dass alle drei Instrumente gleichwertig beschäftigt werden wollen. Vor allem die Rhythmusabteilung muss sich da was einfallen lassen, damit keine Soundlöcher entstehen. Da machen alle sieben Songs auf Vatan einen fetten Haken dran. Besonders der Bass macht nen ganz feinen Job und übernimmt des Öfteren eine tragende Rolle im komplexen Soundgeflecht. Psychedelisch, heavy und vertrackt. Da mal ein wenig Queens of the Stone Age, hier mal etwas Tool und nach hinten raus noch ein paar verspleente Janes-Addiction-Momente.

Geschlafen wird später, versprochen.


Samavayo – Vatan // Noisolution / Soulfood // VÖ: 23.11.2018 > Homepage