3. Oktober: The Rifles im Backstage

Man hört es ihnen an, und zwar mit jedem einzelnen Ton: Wer The Rifles zum ersten Mal hört, muss sofort an die ewige 2-Streithammel-Brüder-Band Oasis denken oder The Clash oder The Smiths oder … Wen wundert’s: britische Bands, genauer Indie- bzw. einst Britpopbands haben ihren ganz eigenen unverkennbaren Inselsound. Etwas Geschrammel, etwas Gefühl, etwas Dreck, etwas Schräglage, etwas Exzess, etwas Anstand. Irgendwie ist alles dabei, was den ewig unperfekten Sound am Ende doch perfekt dastehen lässt.

Auch The Rifles vertrauen auf dieses Konzept, hat doch einst schon ihr erster Lonplayer „No Love Lost“ zu großem Anklang in den Londoner Radiostationen geführt. Auch die folgenden Alben wie „Freedom Run“ oder „None the Wiser“ konnten trotz Verlieren und – Gott sei Dank – Wiederfinden einiger Bandmitglieder Jubel bei ihren Fans auslösen. Jetzt touren Sänger Joel Stoker, Bassist Rob Pyne, Drummer Grant Marsh und Gitarrist Lucas Crowther wieder in ihrer Originalbesetzung durch die Lande – mit im Gepäck: das neue Album „Big Life“. Und das lässt sich nicht lumpen, denn es ist sogar ein Doppelalbum – eben big! Traut man einschlägigen Kritikerstimmen über den Weg, können die sich freuen, die auf den typischen „The Rifles“-Sound abfahren. Wer eher an Umdenken und „mal was anderem“ interessiert ist, kommt wohl nicht so ganz auf seine Kosten. Wir sagen: bei 2 Scheiben in 1 Hülle bzw. 4 Vinyl-Seiten lohnt es sich ganz sicher mal reinzuhören. In jedem Fall hört man der neuen Platte an, dass die Band wieder im Einklang ist.

The Rifles >> Homepage // 3. Oktober im Backstage (Halle) // Einlass: 19 Uhr, Beginn: 20 Uhr // Tickets VVK: 19 Euro zzgl. Gebühren >> kaufen