8.–10. Juni
Raut Oak Fest 2018 am Riegsee

„Der Blues ist der Ursprung aller Musik. Er ist die Wurzel. Jeder Song hat ein bisschen Blues in sich, denn der Blues ist die Wurzel von allem.“  John Lee Hooker

Es ist schon eine Weile her, dass die Würm-Eiszeit das schöne Oberbayern und mit sich das beschauliche Garmisch-Partenkirchen unter dickem Eis begrub. Seit nunmehr fast sechs Jahren heulen hier jedoch die Gitarren auf, wenn vom 8. bis 10. Juni das Raut Oak Fest am idyllischen Riegsee in die siebte Runde geht. Serviert wird Blues-Rock der Extraklasse, und das regional wie international. Hauptsache: raw, dirty und ohne Schnörkel.

Erstmals 2011 als Scheidungsfest ausgetragen, avancierte das von Christian Steidl ins Leben gerufene „Deep Blues Fest“ schnell zum oberbayerischen Mekka für fein kuratierten Blues-Rock. Das wohl klanglich beseelteste Scheidungskind aller Zeiten hörte bald auf den Namen Raut Oak Fest und vereint ausgesuchte Underground-Blueser aus aller Welt für den Regentanz um die namensgebende Eiche – heuer jedoch ein paar Schritte weiter.

Den „Deep Blues“ unter das Volk bringen, dem Mainstream den Rücken zeigen und mit der Gitarrensaite in der Hosentasche eines der wohl schönsten und familiärsten Gipfeltreffen der internationalen Blues-Rock-Szene feiern, das ist das Ziel. Dabei steht die massive Eiche sinnbildlich für das Genre und das diesjährige Line-up. Grundsolide, stolze Krone und viele Wurzeln. Und wem es zu heiß wird, der hüpft eben kurz in den Riegsee und verschafft sich neben dem süffigen Bier der Weilheimer Dachs-Brauerei zusätzliche Abkühlung.

Fast schon eine Institution am Riegsee ist neben Misch-Master Jay Linhardt aus Missouri der Blues-Prediger James Leg aus Texas, aber auch die Kraut-Friesen und Wahl-Berliner Odd Couple erweisen dem Riegsee in diesem Jahr die Ehre. Weitere eindrucksvolle Showcases auf der heimeligen Bühne vor schönstem Alpenpanorama garantieren u.a. L.A. Witch, Left Lane Cruiser, Lonesome Shack und die Griechen von Screaming DEAD Balloons.

Alles andere als mau ist auch das Catering, das mit diversen Grillspezialitäten aus der Metzgerei des Steidl-Bruders glänzt. Ein weiteres Schmankerl wird auf dem Raut Oak Fest am Sonntag aufgetischt. Neben frischen Weißwürsten und nicht minder frischem Weißbier werden zum große Finale neben der Riegseer Hoamatmusi auch Bands wie Pelo Mono und die Donkeyhonk Company bis in die späten Abendstunden in den Ring geworfen.

Doch wer beim diesjährigen Raut Oak Fest ein Bad mit knapp 20 Bands an einem absoluten Geheimtipp fast vor der Münchner Haustür nehmen will, muss schnell sein. Von den einst 300 limitierten Tickets wartet nur noch knapp die Hälfte auf geneigte Blues-Heads.

Wir verlosen 1×2 Freikarten für das Festival: Wer ganz entspannt auf dem Raut Oak Fest den Schatten unter der wohl lautesten Eiche Oberbayerns genießen will, der richtet unter willhaben@curt.de mit Betreff “Raut Oak” ein paar bluesige Zeilen an unsere Glücksfee und wird mit etwas Glück von uns samt Begleitung an den Riegsee geschickt.


Raut Oak Fest 2018 > Homepage // 8.–10. Juni // 82418 Riegsee // VVK Weekend Pass 80 EUR / Freitag oder Sonntag 35 EUR / Samstag 45 EUR

Line-up:

Freitag: Pretty Lightning, Shotgun Sawyer, Avalanche Party, Timothy Oxnard, L.A. Witch, Guadalupe Plata, Slim Cessna’s Auto Club, Screaming DEAD Balloons

Samstag: Abyssy, Optimal Standard, Freight Train Rabbit Killer, Molly Gene One Whoaman Band, Ropoporose, Hopeless Jack, Lonesome Shack, Odd Couple, Left Lane Cruiser, James Leg, the Bonnevilles

Sonntag: Riegseer Hoamatmusi, Williams Wetsox, Kirschhofer, Donkeyhonk Company, G.Rag y los Hermanos Patchekos, Pelo Mono, The Hooten Hallers, Possessed by Paul James


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*