12./13. November
München-Premiere von Rainald Grebe im Audimax

Der Meister der Schüttelreime, grenzgenialer Musiker, Komödiant, wortgewandter (Gesellschafts-)Kritiker, Liedermacher, Schauspieler etc. etc. hat ein neues Programm! Bei wem das direkt Jubelrufe und Begeisterung auslöst, sollte unbedingt zur München-Premiere am 12. und 13.11. in die LMU kommen. Wer den überdurchschnittlich begabten und mit Auszeichnungen überhäuften Musik-Kabarettisten immer noch nicht kennt – na, der erst recht!

Fein ausgefeilte Texte zu allen möglichen Themen von Gesellschaft und Politik bis hin zu Musikgeschichte begleitet von Klavier – soweit mag es noch nach Hagen Rether klingen. Doch nein, Rainald Grebe ist anders. Und wie! Herrlich verrückt und dennoch auf hohem Niveau komisch verknüpft er auf unvergleichliche Art pure Albernheit mit tiefem Sinn, Kritik mit Klamauk und hat zu wirklich JEDEM Thema eine Pointe auf Lager: alte Schulkollegen, Political Animals, China, Goethe, Frauen, Bärlauchprodukte, Champagnerbäder, Sachsen, Blauwale, Katzen … Alles dabei!

Im Grunde fehlen die Worte zur adäquaten Beschreibung seiner Live-Programme. Darum nicht lang gefackelt: Tickets bestellen und sich selbst begeistern lassen! Grebe spielt sein brandneues Werk “Elfenbeinkonzert” am 12. und 13.11., ab 20 Uhr im Audimax der LMU München.


Rainald Grebe – Elfenbeinkonzert – München-Premiere // 12.11. und 13.11., 20 Uhr // Audimax der LMU // Tickets und weitere Infos zur Tour > hier

Das Interview von Rainald Grebe mit curt findet Ihr in unserer kommenden Herbst/Winterausgabe curt #85
Pressefoto: Gesa Simons


About Petra Kirzenberger

view all posts

Seit 2010 als Redakteurin und Lithografin bei curt. Schwerpunkte Kabarett und Theater, Fotokunst, Yoga, München – und alles was rot-weiß-rot ist.

1 Kommentare

  1. love him! möchte gerne bei der Verlosung dabei sein!

    Karin Moritz /

Comments are closed.