10. Mai
Pirate Satellite Festival im Backstage

Das Pirate Satellite Festival setzt seine Anker in München. An Bord: eine feine Auswahl an Punkrock-Bands.

Sonntag. Der Tag der Ruhe. In sich gekehrt kann die vergangene Woche noch mal reflektiert und Kraft für die kommende gesammelt werden. Die Betonung liegt auf “kann”. Denn am 10. Mai kann getrost auf den sonntäglichen Tatort verzichtet und statt den lieben Verwandten dem Backstage ein Sonntagsbesuch abgestattet werden. Dort steigt nämlich das Pirate Satellite Festival.

Begonnen vor ein paar Jahren als Indoor-Festival in Stuttgart entert das Pirate Satellite erstmals München, wo der krönende Abschluss der Konzertreihe stattfinden wird. Die Gitarren in die Hände drücken sich folgende Bands: Samiam, Make Do and Mend, The Smith Street Band, Joyce Manor, Teenage Bottlerocket, Masked Intruder und The Hotelier. Grob lassen sich die sieben Bands in die Emocore-Posthardcore-Punkrock-Schublade quetschen. Musik also, bis die Ohren bluten. Bis zum nächsten Tatort am Sonntag sollte dann auch das Trommelfell wiederhergestellt sein, um die vertraute Melodie wahrnehmen zu können.


Pirate Satellite Festival // 10. Mai im Backstage Werk // Beginn: 18 Uhr // VVK-Tickets: 22 Euro zzgl. Gebühr