Gehört:
Phantom Winter – „CVLT“

Der Schreck saß tief, als im letzten Jahr wie aus dem Nichts bekannt wurde, dass es Omega Massif nicht mehr geben würde. Glücklicherweise nehmen es die Unterfranken mit dem Trauerjahr nicht so genau und gaben schon wenige Monate später eine neue Partnerschaft bekannt. Phantom Winter heißt die neue alte Band.

Andreas Schmittfull (Gitarre und Gesang) und Christof Rath (Schlagzeug) haben mit Martin Achter (Bass) und Christian Krank (Gesang) zwei neue Lords of Darkness gefunden, die mit ihnen fortan und konsequent gegen Licht und Wärme krawallen. Als Winterdoom beschreibt die Band aus Würzburg ihren Sound sehr treffend. Und wer schon einmal einen unwirtlichen Winter am Schatten der Weinhänge erleben durfte, weiß um die misanthrope Stimmung, die dann dort herrscht

Nichts für schwache Nerven ist das, was die Vier in der renommierten und szeneprägenden Tonmeisterei in Oldenburg auf Band gebracht haben. Sludge, Doom und Ambient prägten schon den Sound von Omega Massif und bleiben dem bandeigenen Klangkosmos erhalten. Neu ist die Öffnung in Richtung des fiesen Black Metals. Neu an Phantom Winter ist auch, dass nicht mehr rein instrumental gespielt wird. Jedes der fünf Stücke auf CVLT hat Text und Gesang. Wobei in der neuen Ausrichtung der Band der Gesang dem Black Metal am nächsten kommt. Allerdings ohne die nervigen imageheischenden Kaspereien!

 

Corpse Paint, Nietengürtel und geistige Tiefflieger dürfen auch in Zukunft einen großen Bogen um Phantom Winter machen. Geschmackvoll und reduziert ist ebenso die Gestaltung des Artworks durch Hummel Grafik ausgefallen. Es empfiehlt sich also, zur LP zu greifen. Trotz aller Dunkelheit ist die Platte weit davon entfernt, destruktiv zu sein.

Just remember in the winter / Far beneath the bitter snows / Lies the seed that with the sun’s love / In the spring becomes the rose.

Am 14. Mai lassen Phantom Winter die Mauern des Sunny Red im Feierwerk mit ihrem Winterdoom erzittern. Ein Pflichttermin für alle Sommerfrischler.


Phantom Winter – „CVLT“ // Golden Antenna/Broken Silence // VÖ: 24.04.2015

LIVE: Phantom Winter // 14. Mai // 21 Uhr // Feierwerk/Sunny Red