21. Mai
Peter Doherty & The Puta Madres @ Backstage

Verdammte Scheiße! Peter Doherty, die einstige Rock ‘n’ Roll-Ikone, kehrt mit neuer Band und neuem Album zurück! Nach the Libertines und Babyshambles bildet das multinationale Band-Vehikel The Puta Madres bereits das dritte Bandprojekt des abgerockten Britrock-Stars Doherty, der mal eben seine Touring-Band zu “Eudaimonia”-Zeiten verpflichtet hat. Am 21. Mai stellt er das selbstbetitelte Werk nach einer im Februar restlos ausverkauften UK-Tour und diversen Festival-Auftritten im vergangenen Jahr exklusiv im Backstage Werk vor. Oder auch nicht.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=p5rxaDPT0Hs

 

Peter Doherty und The Puta Madres bestehen aus Mitgliedern Dohertys alter Tourneeband, darunter Drew McConnell, der schon bei den Babyshambles die vier Saiten zupfte. Im November 2016 flog man schließlich von London nach Argentinien und rekrutierte den Waliser Jack Jones von Trampolene als Last-Minute-Gitarristen. Die Proben konnten beginnen, ehe man mit Sack, Pack und Songs unter dem Namen Puta Madres (Peter Doherty, Jack Jones, Drew McConnell, Katia De Vias, Miki Beavis & Rafa) nach Europa zurückkehrte, um das neu eröffnete Bataclan in Paris zu bespielen, bevor sie in London und Manchester auftraten. Im Jahr 2017 verließ McConnell seinen Kollegen Doherty jedoch vorzeitig, um sich der Tour von Liam Gallagher anzuschließen. Er wurde durch den französischen Musiker Michael Bontemps, bekannt als Miggles, ersetzt. Was folgte, waren zwei Jahre auf den Bühnen Europas und diversen Festivals, bis man sich endlich zu den Aufnahmen der neuen Formation im Studio einschloss.

Peter Doherty und die Puta Madres sind wie immer ein Spiegel der Persönlichkeit des exzentrischen Musikers. Eine raue Fassade mit reichlich Ecke und Kante gibt immer mal wieder den Blick frei auf die sensible Seele eines großen Indie-Poeten. Im Tauziehen zwischen Melancholie und kindlichem Ungehorsam zittert Doherty mal verklemmt, mal energetisch seinen knochigen Swag aus der Hüfte und verbindet all das zu einer einzigartigen Melange. Peter Doherty, einer der letzten großen Namen vergangener Indie-Heldentaten aus dem Empire, ist älter geworden, vernünftig nur bedingt und verspricht unter neuen Namen – frei übersetzt – große Abende von affengeil bis erste Sahne. In diesem Sinne: ¡De puta madre!

Ob crazy ol’ Pete am 21. Mai tatsächlich auf der Bühne steht oder ob er seine affengeilen Puta Madres im Regen stehen lässt, das bleibt wie bei so vielen Auftritten des Engländers immer auch ein wenig Glückssache. Nichtsdestotrotz bietet das neueste Abenteuer des Northumberlanders genug Grund zur Vorfreude!


Live: Peter Doherty & The Puta Madres > Homepage // 21. Mai 2019 // Backstage Werk // Beginn 20 Uhr // VVK 44,90 EUR zzgl. Gebühren