21. Februar
Pete Doherty solo in der Muffathalle

Einer der meist gefeierten und wohl tragischsten Figuren der britischen Rockmusik kommt nach München – die Rede ist natürlich von Pete Doherty.

Der Sänger der Libertines und Babyshambles ist bereits seit 2008 auch immer wieder solo unterwegs. Die größten Schlagzeilen macht er aber überwiegend mit seiner andauernden Heroinsucht, inklusive medienwirksamen Entziehungskuren wie zuletzt 2014/15 auf Thailand. Im letzten Februar kam er mit den Libertines ins Zenith und seien wir mal ehrlich: Zunächst einmal waren alle schlicht happy, dass er überhaupt aufgetreten ist. Der Rest war aber wie erwartet jeden Cent wert und Magie pur auf der Bühne, vor allem zwischen Pete und Carl Bârat (Gesang und Lead-Gitarre).

Am 21. Februar kommt er mit seinem zweiten Solo-Album in die Muffathalle. Hamburg Demonstrations erschien im Dezember letzten Jahres und hat, wie könnte es bei dem Titel auch anders sein, seine zeitweise Wahlheimat Hamburg zum Thema.

Romantisch, lyrisch, gefühlvoll und verträumt, so klingt die neueste Schöpfung des Enfant terrible. Der Nervenkitzel beginnt bei seinen Konzerten bereits mit dem Kauf der Karte und einem Bangen, ob er auftritt oder nicht. Aber auch das gehört einfach zum Phänomen Pete Doherty dazu. Wir erwarten jedenfalls eine einzigartige Show mit neuen und alten Hits.

Der Ticket-Vorverkauf startet am 13. Januar um 10 Uhr.


Pete Doherty > Homepage // 21.02.2017 // 20 Uhr // Muffathalle // VVK 35 Euro zzgl. Gebühren

Autorin: Jen Duermeier

Merken