30. Oktober
Ouzo Bazooka @ Import Export

Exotischer Sound aus Tel Aviv: Ouzo Bazooka bringen einen furiosen Mix aus Ost und West mit ins Import Export.

Eine mit Ouzo angetriebene Panzerabwehrhandwaffe? Könnte passen. Aber der Name, den sich das israelische Quartett ausgesucht hat, bezeichnet eigentlich einen Mixdrink – eine Mischung aus Ouzo, dem griechischen Nationalgetränk,  und pinkem Kaugummi. Macht Sinn, denn die Band mags wild vermischt: ein bisschen Orientalik, viel Rock ’n’ Roll, Bluesrock, Psychedelic … Und zusammen schmeckt das fein nach furioser Tanz-Party.

Wer über Ouzo Bazooka schreibt, kommt an der treibenden Kraft Uri Brauner Kinrot nicht vorbei. Der Sänger, Gitarrist und Songwriter hat sich schon lange einen Namen in der Musikszene gemacht. Sei es als Frontmann der israelischen Surf-Band Boom Pam, sei es mit Balkan Beat Box, Shantel, New Yorks Punk-Helden Firewater oder der Brass-Band Koani Orkestar: Kinrot formte ihren Sound, tourte und spielte mit ihnen.

Mastermind Kinrot spielt auf vielen Festen und ist weit gereist: Nach Festivals wie Roskilde, Glastonbury, Exit, dem Reeperbahnfest in Hamburg, Support-Shows für The Pixies und The Hives steht mit Ouzo Bazooka Ende Oktober das Import Export auf der To-do-Liste. Mit im Handgepäck: ihr selbstbetiteltes Debüt-Album.

curt rät: Wer’s gut geschüttelt mag, sollte sich die israelische Band nicht entgehen lassen!


Ouzo Bazooka @ Import Export // 30. Oktober // 21.30 Uhr // AK 12 Euro

Ouzo Bazooka > Homepage > Facebook


About Mirjam Karasek

view all posts

Quasselstrippende Lektorin und Mutter eines ebenfalls sehr redseligen jungen Kerlchens. Geht gerne auf Überraschungskonzerte und Flohmärkte, liebt Kommas an der richtigen Stelle, 70er-Jahre-Lampen ... Seit drei Jahren mischt sie bei curt als Online-Redakteurin und als Lektorin/Schlussredakteurin beim Magazin mit.