Gehört: Oblivious – När Isarna Sjunger

Was die Oblivious wie die Fettaugen auf der Bolognese schwimmen lässt, sind die auf Schwedisch gesungenen Lyrics. Das sorgt für den nötigen Exotenbonus, um sich aus dem Sumpf der vielen Retrorockkapellen herauszuziehen. Fuckin‘ Classic Rock wird auf När Isarna Sjunger geboten. Gespielt wird auf technisch sehr hohem Niveau. Allerdings über weite Strecken ohne Hooks a la Don’t Stop Believing – leider. Wenn schon, dann sollte man die dicke beziehungsweise enge Hose eines Joey Perry auch anziehen. Schweden und die Welt scheint wohl noch nicht reif zu sein für ein Lullirock-Comeback. Dabei wäre Schweden prädestiniert, um eine New Wave of Melodic Rock loszutreten. Europe, Treat, Talisman, Swedish Erotica, Glory, Baltimoore… in dem skandinavischen Land gibt es Rockkapellen wie Krümel in nem Knäckebrot. Einfach mal allen Mut zusammennehmen, im Second Hand Laden ein paar Black’n’Blue Platten kaufen und sich an den großen Wurf wagen.

Oblivious – När Isarna Sjunger // Gaphals // 02. Februar 2018 // > Facebook