19. November curt präsentiert: Movits!

Einem „Dubbelalbum“ sei Dank kommen die schwedischen Jazz-Rapper Movits! ein weiteres Mal nach München. Man ahnt es: „Dubbelalbum“ steht für eine Doppel-LP, wobei die Nordmänner kurzerhand die letztjährige Veröffentlichung „V:I“ mit ihrer neuen Platte „V:II“ zu „V“ verknüpft haben.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=XPjCFFy_fpk

 

Verknüpfen können sie einfach gut: Während auf ihrem Debüt „Äppelknyckarjazz“ („Äpfelklauerjazz“) vor über 10 Jahren beherzter Swing auf Jazz und HipHop traf, hat das Trio, bestehend aus Sänger Johan Jivin‘ Rensfeld, seinem Bruder, DJ und Multiinstrumentalist Anders Rensfeld und Saxofonist Joakim Nilsson, ihre musikalischen Grundzutaten zwar beibehalten, kocht aber zunehmend würzigere Süppchen. Auf der Bühne legen sie dann noch einen drauf, laden gerne Gastmusiker ein und reichern ihre Kreation mit schweren Beats und mächtigen Bläsereinsätzen an. „God aptit” muss bei diesen Schwedenhappen nicht extra gewünscht werden: Der Appetit kommt bei den Live-Auftritten der Schweden ganz von allein. Was auf der Bühne furios aufgetischt wird, mundet einfach.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=KMfINbZHZlU

 

Auch wenn das Schwedische nicht die übliche Kost des gemeinen Musikliebhabers ist. Doch auch oder vielleicht sogar gerade die Sprache macht einen gehörigen Teil ihres Charmes aus. Den Songtitel „Fira Mig“ (Feier mich!) greift curt also nur allzu gern auf und feiert Movits! zusätzlich mit einer Verlosung: 3 x 2 Gästelistenplätze sind im Topf. Eine gut gewürzte E-Mail an willhaben@curt.de mit Betreff Movits! – und ihr seid mit etwas Glück für lau beim Konzert dabei.


curt präsentiert: Movits! > Homepage  // 19. November // Beginn 20 Uhr // Ampere // VVK 20 Euro zzgl. Gebühren

Fotocredit: Ulf Berglund


About Mirjam Karasek

view all posts

Quasselstrippende Lektorin und Mutter eines ebenfalls sehr redseligen jungen Kerlchens. Geht gerne auf Überraschungskonzerte und Flohmärkte, liebt Kommas an der richtigen Stelle, 70er-Jahre-Lampen ... Seit drei Jahren mischt sie bei curt als Online-Redakteurin und als Lektorin/Schlussredakteurin beim Magazin mit.