Gehört: Motorpsycho – Ancient Astronauts

Und schon wieder legen die mehr als fleißigen Tondichter aus Trondheim ein weiteres Werk auf das reichhaltig bestückte musikalische Buffet. Fans und Supporter dürfen sich freuen, denn nach den doch weitgehend zugänglichen Werken aus der Covid-Phase 2020 und 2021 kommt mit Ancient Astronauts wieder ein verzwickter Brocken auf den Tisch, den man sich ein Stück weit mehr erarbeiten muss als Kingdom Of Oblivion oder The All Is One. Es hilft zu wissen, dass Motorpsycho in den vergangenen Jahre immer wieder Projekte mit Leuten aus der Theater und Tanzszene umgesetzt haben. Dabei entsteht die Musik parallel zu den Bewegungen auf der Bühne und Bewegungen entstehen inspiriert durch die musikalische Improvisation. Entsprechend bietet lediglich der Opener The Ladder so etwas wie eine konventionelle Songstruktur mit Intro, Strophen, Bridge, Interlude, instrumental Soli usw. Mit dem gut zwei minütigen Instrumental The Flower Of Awareness heißt es dann Abschied nehmen von Stoner- und Hardrock und die Hörer gleiten über in die beiden überlangen Nummer Mona Lisa Azrael und Chariot Of The Sun, die sich Takt für Takt zu exzessiven Improvisationen und freien Jamsessions entwickeln. Es scheint, als ob sich die Strukturen zunehmend auflösen und jeder Ton nur noch für den Augenblick existiert. Die Musik entwickelt sich unmittelbar aus den vorangegangenen Klängen durch die Kommunikation der Instrumente und der drei Musiker. Ancient Astronauts ist ein hypnotisches, avantgardistisches und fordernde Arbeit geworden und die ein weiteres Statement in der Eigenartigkeit von Motorpsycho darstellt.

Motorpsycho – Ancient Astronauts // Stickman Records // VÖ: 19.08.2022 // > Homepage

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/J7nLqTaNfUA